Portal durchsuchen


Angebot im Detail

Pubertät

Süßer Horror oder Aufbruch und Chance

Themenbereich: sonstiges
Kurzbeschreibung: In vielen Köpfen verbindet sich die Pubertät automatisch mit Sturm- und Drangzeit. „Süßer Horror Pubertät“ – so ein Spiegeltitel. Dies täuscht darüber hinweg, dass 80% der Jugendlichen diese Zeit in relativer Ruhe erleben und erfolgreich abschließen.

Das Positive in der Pubertät fassbar und umsetzbar zu machen ist der Sinn dieses Angebotes.
Typ: Veranstaltung
Zielgruppe:
  • Schulen als ganzes
  • Schulleitungen
  • Eltern
Beschreibung: 1. Vortrag an Schulen (ca. 2 Stunden), Kosten: 250,-€ + Fahrtkosten:
Die Informationsveranstaltung will ein Bild davon geben, welches phantastische und für die weitere Entwicklung notwendige Potential in “Pubertät“ steckt Dies betrifft die Jugendlichen, die Eltern und die Gesellschaft gleichermaßen. Neuere Erkenntnisse der Hirnreifungsprozesse geben neue Einblicke und Einsichten in diese Entwicklungsperiode, die vielfach als zweite Geburt bezeichnet wird. Es sollen Antworten gegeben werden auf Fragen wie: Was bedeutet Pubertät? Welche Entwicklungsprozesse spielen sich ab? Was sind die „Handwerkszeuge“ der Pubertät? Was durchleben die Jugendlichen? Worin besteht der tiefere Sinn?
Wenn man weiß, warum etwas passiert , welche Ausdrucksformen es gibt und wie man sinnvoll darauf reagieren kann, muss man vor unbekanntem Neuen keine Angst mehr haben. Eltern und Lehrkräfte und auch die Jugendlichen selbst können gelassener auf die unausweichliche Zeit der Pubertät zugehen und das positive Potential, welches in dieser Zeit steckt, besser nutzbar machen.
Referent: Dr.med. Bernhard Stier, Butzbach,
Facharzt für Kinderheilkunde und Jugendmedizin, Beauftragter für Jugendmedizin des hessischen Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte e.V., Herausgeber des Lehrbuches: Jugendmedizin – Gesundheit und Gesellschaft / Springer-Verlag 2005, Mitarbeit und Leitung von Arbeitsgemeinschaften zu Themen wie: Arzt-Lehrer-Kooperation, „ Gesunde Schule“, Jungengesundheit, Medienpädagogik etc.

2.Seminar (max. 15 TeilnehmerInnen)Dauer: 7.5 Stunden // Kosten : 80,-€:
9.00 – 10.30 Uhr
Pubertät – muss das denn sein?
Einführung / Gruppenarbeit / Plenum

Pause

10.45 – 13.00 Uhr
Themenarbeit / Fallkonferenzen/ Plenum

Pause / Imbiß

14.00 – 16.30 Uhr
Themenarbeit / Gruppenarbeit / Plenum

Ca. 16.30 Ende
Am Ende des Seminars können Problempunkte im persönlichen Umfeld mit Pubertät und pubertierenden Jugendlichen individuell besser verstanden und selbst bearbeitet werden.

Zielgruppen
LehrerInnen, ErzieherInnen, Eltern u.a.

Referenten:
Rose Zeller-Hofer, MA
Dr.med. Bernhard Stier, Kinder- und Jugendarzt
Aufwand: zu 1. Overhead, Leinwand, Tisch // zu2. einfach teilnehmen
Kosten: 0
Dauer/Zeit: 0
Stunden Evaluation "Art/Ergebnis" Text:
Siehe angehängte PDF-Datei

Datei: 02e26894a0_619_31_D002948_Evaluationsbogen_-_Auswertung.pdf
Veranstalter "Organisation": zu 1. Dr.med. Bernhard Stier // zu 2. JuMed
Straße, Hausnummer: Wetzlarer Str. 25
PLZ, Ort: 35510 Butzbach
Telefonnummer: 06033 6111
Ansprechpartner: Dr. med. Bernhard Stier
E-Mail: bstier(at)t-online.de
URL:
diese URL zum Verschicken: http://www.schuleundgesundheit.hessen.de/zielgruppen/eltern/angebote-der-partner/angebot-im-detail.html?tx_lwhkmoffer_pi1[showUid]=31