Portal durchsuchen


Angebot im Detail

DAK-Initiative „Gemeinsam gesunde Schule entwickeln“

Gesundheit fördern. Menschen stärken. Schulen entwickeln.

Themenbereich: Gesundheitsmanagement
Kurzbeschreibung: Die DAK-Initiative "Gemeinsam gesunde Schule entwickeln" unterstützt Schulen bei ihrer Entwicklung zu gesunden und leistungsstarken Organisationen. Die teilnehmenden Schulen werden drei Jahre lang kontinuierlich begleitet und bei der Arbeit an selbst gewählten Themen der Gesundheitsförderung und Qualitätsentwicklung unterstützt. Die Initiative wird von der DAK finanziert und in Kooperation mit dem Zentrum für Angewandte Gesundheitswissenschaften (ZAG) der Leuphana Universität Lüneburg durchgeführt.
Typ: langfristige Begleitung & Betreuung
Zielgruppe:
  • Schulen als ganzes
  • Eltern
Beschreibung: Bundesweit werden mit der DAK-Initiative 30 Schulen über einen Zeitraum von je drei Jahren intensiv auf ihrem Weg zu guten gesunden Schulen begleitet. Das Angebot richtet sich an Schulen aller Schulformen und umfasst die Prozessbegleitung, die Expertenberatung zu gesundheitsrelevanten Themen und die Gestaltung von Fortbildungen.

Durch einen umfassenden und systematischen Prozess der Organisationsentwicklung sollen im Rahmen der DAK-Initiative Lern- und Entwicklungsprozesse initiiert und verstetigt werden, die zu einer Reduzierung gesundheits- und leistungsgefährdender Belastungen und zu einer Stärkung von individuellen und organisationalen Ressourcen bei allen Mitgliedern der Schulen führen. Dazu gehört ein etabliertes methodisches Vorgehen, bestehend aus Problemerkennung, Organisationsdiagnose, Zielsetzung und Maßnahmenplanung, Durchführung der Maßnahmen und Evaluation.

Nach der Zustimmung durch die Lehrerkonferenz und der Einrichtung eines Steuerkreises, in dem alle relevanten Personengruppen vertreten sind, startet das Projekt an den Schulen. Der Steuerkreis ist verantwortlich für die schulinterne Projektkoordination und den Informationsfluss zwischen allen Projektbeteiligten.

Im nächsten Schritt wird eine umfassende Diagnose durchgeführt, in der zentrale Dimensionen der Schulqualität und des Gesundheitsstatus’ der verschiedenen Mitglieder sowie der beeinflussenden Faktoren und Rahmenbedingungen erhoben werden. Die Diagnose ermöglicht die differenzierte Feststellung des Entwicklungsbedarfs auf dem Weg zu einer guten gesunden Organisation.

Auf Grundlage der Problemanalyse, deren Ergebnisse auf einer schulöffentlichen Kick-Off-Veranstaltung vorgestellt werden, bestimmt jede Schule selbst, welche Aspekte der Gesundheitsförderung ihr wichtig sind und wo es Handlungsbedarf gibt.

In Projektgruppen entwickeln Schülerinnen und Schüler, Lehrkräfte, Schulleitung, nicht-unterrichtendes Personal und Eltern im nächsten Schritt zusammen Maßnahmen zur Gesundheitsförderung, die den Handlungsbedarf aufnehmen und die Schulen auf ihrem Weg zur guten gesunden Organisation positiv bestärken. Im gesamten Prozess bindet die Initiative alle Personengruppen der Schule mit ihren Wünschen und Erwartungen ein. Durch eine fortlaufende Qualitätskontrolle werden die Fortschritte dokumentiert.

Am Ende der dreijährigen Begleitung durch das Projektzentrum an der Leuphana Universität Lüneburg wird über eine abschließende Befragung der Projektverlauf evaluiert. Jede Schule erhält einen abschließenden Projektbericht, der den Entwicklungsverlauf der Maßnahmen dokumentiert und Impulse für weitere Maßnahmen zur Förderung der Schulqualität und Gesundheit enthält.

Weitere Informationen zu der DAK - Initiative „Gemeinsam gesunde Schule entwickeln“ erhalten interessierte Personen auf der Projektwebsite: www.gemeinsam-gesunde-schule-entwickeln.de

Für den letzten Startjahrgang liegt der Schwerpunkt in den norddeutschen Bundesländern. Hessische Schulen, die eine finanzielle Unterstützung für geplante Projekte suchen, können aber unabhängig von dem beschriebenen DAK-Projekt Anträge auf finanzielle Unterstützung stellen. Die Rahmenbedingungen können dem Leitfaden Prävention unter www.dak.de/praeventionsleitfaden entnommen werden. Anträge und Fragen können gerichtet werden an hella.thomas@dak.de"
Aufwand: angepasst an die Gegebenheiten der Schule
Kosten: werden von der DAK getragen
Dauer/Zeit: 3
Jahre Evaluation "Art/Ergebnis" Text:
Die Evaluation der Fortschritte an den einzelnen Schulen findet durch regelmäßige Qualitätskontrollen statt.

Veranstalter "Organisation": DAK (Projektträger), Leuphana Universität Lüneburg (Projektdurchführung)
Straße, Hausnummer:
PLZ, Ort:
Telefonnummer:
Ansprechpartner:
E-Mail:
URL: www.gemeinsam-gesunde-schule-entwickeln.de
diese URL zum Verschicken: http://www.schuleundgesundheit.hessen.de/zielgruppen/eltern/angebote-der-partner/angebot-im-detail.html?tx_lwhkmoffer_pi1[showUid]=129