Portal durchsuchen


Mit dem Rad zur neuen Schule

Mit dem Übergang zur weiterführenden Schule in der 5. Klasse werden die Schulwege meist länger und führen oft über den eigenen Stadtteil hinaus. Als Verkehrsmittel rückt deshalb der ÖPNV ins Blickfeld, der jedoch nicht immer eine günstige Verbindung bereit stellt, oder die Mitfahrt im elterlichen PKW, mit allen damit verbundenen Nachteilen. Das Fahrrad wird jedoch aus Unkenntnis über günstige Wegeverbindungen oder wegen Sicherheitsbedenken der Eltern oftmals gar nicht in Erwägung gezogen. Dabei sind häufig relativ kurze und sichere Schulwege für Radfahrer vorhanden.

Mit dem Projekt „Mit dem Rad zur neuen Schule" soll der mit dem Projekt "Bike im Trend" verfolgte Ansatz der Mobilitätserziehung und Radverkehrsförderung aufgegriffen und auf den Grundschulbereich ausgeweitet werden. Dabei ist es Ziel, die vorangegangene Radfahrausbildung zu vertiefen und denanstehenden Übergang zur weiterführenden Schule zu nutzen, um für das Fahrrad als flexibles, kostengünstiges und umweltfreundliches Verkehrsmittel zu werben.

Nähere Informationen finden Sie hier.