Portal durchsuchen


Informationen zu AD(H)S für Schülerinnen und Schüler

Manche Kinder und Jugendliche können nicht still sitzen, sind sehr ungeduldig und haben Probleme sich zu konzentrieren. Andere sind verträumt und still, haben aber ebenfalls Probleme, in der Schule aufzupassen und Aufgaben zu lösen. Nicht immer, aber oft ist der Grund dafür eine Krankheit, die AD(H)S genannt wird.

  • http://www.adhs-deutschland.de/
    Das ADHS-Telefonberatungsnetz des Deutschen Selbsthilfeverbandes ist bundesweit tätig. Anrufen können Betroffene, Angehörige, Therapeuten, Lehrkräfte und alle, die das Thema beschäftigt.
  • Die Broschüre "adhs...was bedeutet das?" (pdf-datei) von der BZgA wendet sich an Jugendliche und Erwachsene, die von ADHS betroffen sind, an Eltern und Angehörige mit Kindern und Jugendlichen mit ADHS sowie an alle, die beruflich mit ADHS Patienten zu tun haben.
  • http://www.adhs-anderswelt.de/
    Das Andersweltforum ist eine AD(H)S-Selbsthilfe- Community für Betroffene und Angehörige. Hier sind die Foren nach Altersgruppen sowie nach diversen Themenbereichen des Alltags geordnet.
  • Wenn ich doch nur aufmerksam sein könnte! Ein hyperaktiver Jugendlicher berichtet.
    Von Felix Dietz
    ISBN: 978-3-933067-11-1
    Preis: 7,15 EUR
    In diesem Buch wird ADS/Hyperaktivität aus der Sicht eines betroffenen Jugendlichen beschrieben. Außerdem enthält das Buch leicht verständliche Erklärungen zu den medizinischen Ursachen von ADS und gibt viele Anregungen zu möglichen Hilfen.

Sonstiges

  • http://www.adhs-essen.com/
    Auf dieser Seite wird eine Nährstofftherapie zur alternativen oder unterstützenden Behandlung von ADHS vorgestellt. Neuere Forschungen zeigen, dass bei ADHS-Patienten spezielle Gehirnfettsäuren und einige Mineralstoffe dramatisch im Mangel sind und die Patienten von einer gezielten Zufuhr profitieren.
  • http://www.tokol.de/
    Zweck des bundesweiten, gemeinnützigen Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung und der Jugendhilfe, im Themenkreis des AD(H)S-Spektrums, Asperger-Autismus und Hochbegabung.  Der TOKOL e.V. setzt sich für mehr Akzeptanz und die bessere Integration Betroffener in die Gesellschaft ein.
  • Leitfaden ads/adhs
    Weitere hilfreiche Empfehlungen und Informationen für Patienten und Angehörige zu ADS/ADHS finden sich in diesem Leitfaden des Hamburger Arbeitskreises (HAK).