Portal durchsuchen


Informationen zu AD(H)S für Lehrkräfte

  • http://www.zentrales-adhs-netz.de                                                                     Das Bundesweite Netzwerk zur Verbesserung der Versorgung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit ADHS hat auf der Homepage einen extra Unterpunkt mit Informationen speziell für Lehrkräfte eingerichtet. Außerdem wurde ein Eckpunktepapier (pdf-Datei) erstellt, welches in 16 Punkten Auswirkungen von ADHS in der Schule formuliert.
  • Das Handbuch ADHS in der Schule - Strategien für den Unterricht (pdf-Datei) ist ein vom Pharmaunternehmen Lilly herausgegebener Ratgeber für Lehrkräfte, die ein ADHS-betroffenes Kind in der Klasse haben. Fachmediziner und Pädagogen haben gemeinsam Unterrichtsmethoden und Übungen entwickelt, die auf die Bedürfnisse des Kindes zugeschnitten sind.
  • http://www.adhs-deutschland.de
    Das ADHS-Telefonberatungsnetz des Deutschen Selbsthilfeverbandes ist bundesweit tätig. Anrufen können Betroffene, Angehörige, Therapeuten, Lehrkräfte und alle, die das Thema beschäftigt.
  • Der Fragen und Antworten-Katalog (pdf-Datei) der Bundesärztekammer liefert prägnante, grundlegende Informationen zu AD(H)S.
  • Die Broschüre "adhs...was bedeutet das?" (pdf-Datei) von der BZgA wendet sich an Jugendliche und Erwachsene, die von ADHS betroffen sind, an Eltern und Angehörige mit Kindern und Jugendlichen mit ADHS sowie an alle, die beruflich mit ADHS Patienten zu tun haben.

Diagnose und Therapie

  • http://www.agadhs.de/
    Die AG ADHS ist eine Arbeitsgemeinschaft von Kinder- und Jugendärzten, die Kinder und Jugendliche mit ADHS betreuen. Mit der Leitlinie (pdf-Datei) werden Empfehlungen gegeben, wie ADHS diagnostiziert werden und wie in der individuellen Situation der Patienten die Therapie gestaltet werden sollte. Dies soll auch zur Qualitätssicherung und Vereinheitlichung der Vorgehensweise beitragen.
  • Die Broschüre ADHS-Behandlungswegweiser NRW (pdf-Datei) für Eltern und Lehrkräfte beschreibt Ursachen sowie Therapiemaßnahmen. Sie wurde zwar speziell für NRW konzipiert, vermittelt aber sehr übersichtlich relevante Informationen zu ADHS.

Förderung

Sonstiges

  • http://www.adhs-essen.com/
    Auf dieser Seite wird eine Nährstofftherapie zur alternativen oder unterstützenden Behandlung von ADHS vorgestellt. Neuere Forschungen zeigen, dass bei ADHS-Patienten spezielle Gehirnfettsäuren und einige Mineralstoffe dramatisch im Mangel sind und die Patienten von einer gezielten Zufuhr profitieren.
  • http://www.tokol.de/
    Zweck des bundesweiten, gemeinnützigen Vereins ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung und der Jugendhilfe, im Themenkreis des AD(H)S-Spektrums, Asperger-Autismus und Hochbegabung.  Der TOKOL e.V. setzt sich für mehr Akzeptanz und die bessere Integration Betroffener in die Gesellschaft ein.
  • Leitfaden ads/adhs
    Weitere hilfreiche Empfehlungen und Informationen für Patienten und Angehörige zu ADS/ADHS finden sich in diesem Leitfaden des Hamburger Arbeitskreises (HAK).