Portal durchsuchen


Schülerfirma

Eine Schülerfirma ist kein reales Unternehmen. Es ist ein Schulprojekt mit pädagogischer Zielsetzung,  wodurch Schüler auf das spätere Berufsleben vorbereitet werden sollen. Sie lernen dabei, Verantwortung zu übernehmen, selbstständig zu handeln und kreativ zu denken. Allem voran soll die Mitarbeit in der Schülerfirma den Schülern Freude bereiten.

In Form einer Schülerfirma kann z.B. auch die Zwischen- oder sogar die Mittagsverpflegung an der Schule gestaltet werden.

Schüler und Schülerinnen übernehmen dabei Planung, Einkauf, Zubereitung und Ausgabe der Speisen in den Pausen und/oder zur Mittagszeit. Hierbei lernen sie den verantwortungsvollen Umgang mit Lebensmitteln und entwickeln Organisationsgeschick.

Unten stehend finden Sie eine Reihe von Links, unter denen Sie Anregungen und Hilfestellungen zur Gründung einer Schülerfirma finden.

 

Schülerfirmen im Umweltzentrum Hanau 

Auf den Seiten des Umweltzentrum Hanau erhalten Sie umfassende Unterstützung bei der Gründung einer Schülerfirma, z.B. mit einer
Checkliste zum Aufbau einer Schülerfirma oder durch die Servicestelle Schülerfirmen Hessen (service(at)schuelerfirmen-hessen.de).


weitere Informationen zur Gründung und Durchführung von Schülerfirmen finden Sie hier...

 

JUNIOR - Schüler erleben Wirtschaft

Wirtschaft ist ein spannendes Thema, für das sich immer mehr Schülerinnen und Schüler interessieren. Wer frühzeitig lernt, was sich hinter Begriffen wie Bilanz, Gewinn oder Marketing verbirgt, weiß schneller, worauf es in der Wirtschaft ankommt.
Die bundesweiten JUNIOR-Programme bieten Schülern die Möglichkeit, für ein Schuljahr ein eigenes Schülerunternehmen zu gründen. Neben Materialien, die zur Verfügung gestellt werden, berät und betreut die Geschäftsstelle die Schülerfirmen, organisiert Veranstaltungen und vermittelt Kontakte zu Unternehmen und Schulen in ganz Europa.

 

Beispiele hessischer Schülerfirmen:

Future with Nature, Gesamtschule Gedern

Active-viva, Gesamtschule Gedern

Stoffwexel, Berufliche Schulen Gelnhausen

aid-Unterrichtsmaterial "Schülerfirmen - Schulkiosk für die Zwischenverpflegung


Für Lehrkräfte ist die Schülerfirmenarbeit eine willkommene Abwechslung zum regulären Unterricht. In lockerer Atmosphäre können sie unabhängig vom Lehrplan Inhalte vermitteln oder neue Unterrichtskonzepte erproben.

Unterstützung bietet das neue aid-Unterrichtsmaterial "Schülerfirmen - Schulkiosk für die Zwischenverpflegung". Auf 48 Seiten sind alle wichtigen Schritte der Gründungsphase einer Schülerfirma erläutert: von der Geschäftsidee bis zum verkaufsfertigen Produkt. Der Ratgeber enthält grundlegende Tipps für Schülerfirmen aller Branchen. Speziell für Schülerunternehmen, die Lebensmittel verarbeiten, haben die Autoren Informationen zu Speisenangebot, Hygiene oder Einrichtung der Arbeitsräume zusammengestellt. Ergänzende Arbeitsmaterialien für den Unterricht, Textvorlagen und Checklisten gibt es auf der beiliegenden CD-ROM.

Mehr Informationen finden Sie hier.

Schülerfirmen-Contest!

Schüler unternehmen was!

Der Bundes-Schülerfirmen-Contest

    • richtet sich an alle Schülerfirmen und macht keinen Unterschied in der Schulart
    • ist bundesweit aufgestellt
    • ist der erste Wettbewerb, bei dem der Erfolg aller Teilnehmer durch die Plattform im Internet täglich bestimmt werden kann
    • lädt Internetuser und Interessierte ein, sich durch ein Voting am Wettbewerb zu beteiligen
    • kann von den Schülerfirmen langfristig als Präsentationsmöglichkeit im Internet genutzt werden

Die Wettbewerbsrunde 2012 hat begonnen - jetzt kann jeder voten!