Abschlussbericht der bundesweiten Studie zur Qualität der Schulverpflegung erschienen

Auf dem Bundeskongress Schulverpflegung im November 2014 stellte Professorin Arens-Azevedo einige vorläufige Ergebnisse der bundesweiten Studie "Qualität der Schulverpflegung" vor.  Seit Mai 2015 liegt der Abschlussbericht mit weiteren Auswertungen, Freitextantworten sowie der Darstellung von Zusammenhängen zwischen unterschiedlichen Merkmalen vor, den Sie hier herunterladen können.

Bundeskongress Schulverpflegung in Berlin

Am 25.11.2014 wurde auf dem ersten Bundes- kongress Schulverpflegung in Berlin eine aktuelle Studie zur Schulverpflegung vorgestellt. Bundesernährungsminister Schmidt startet zu diesem Anlass eine neue Qualitätsoffensive zur Verbesserung des Schulessens. Studienergebnisse und Kongressinformationen auf der InForm-Homepage. Ab sofort können Sie hier den neue erschienenen Kongressband als pdf-Datei herunterladen.

Die hessische Vernetzungsstelle war mit einem Stand auf der Ländermeile vertreten.

Hessischer Tag der Schulverpflegung 2014

Der Hessische Tag der Schulverpflegung fand in diesem Jahr am 09. Oktober 2014 statt. Einen Rückblick auf die vielfältigen Aktionen finden Sie hier.

Vernetzungsstellentreffen in Erfurt

Vom 21. bis 23. Mai 2014 fand das jüngste Treffen der Vernetzungsstellen Schul- und Kitaverpflegung in Erfurt statt. Informationen zu Themen und Ergebnissen finden Sie hier.

Vernetzungsstellentreffen in Leipzig

Am 10. und 11. Mai fand das 8. Treffen der Vernetzungsstellen Schul- und Kitaverpflegung in Leipzig statt. Mehr dazu finden Sie hier...

Veranstaltungs-Archiv

Fortbildung "Biologische Vielfalt lebendig vermitteln" am 23.08.2017

Sowohl im Fach Sachkunde, als auch im Biologieunterricht sollen SchülerInnen ein schulnahes Ökosystem erkunden, wichtige Daten erfassen und die Beziehungen und Vielfalt in der Natur entdecken. Warum also nicht in der nahegelegenen Agrarlandschaft? Wie das gelingen kann und welche Methoden und konkreten Angebote sich hierfür eignen, zeigt die halbtägige Fortbildung auf dem Milchviehbetrieb der Familie Hartmann in Hofbieber-Wiesen.

Das Seminar, das in Kooperation mit der Arbeitsgruppe „Bauernhof als Klassenzimmer“ angeboten wird, richtet sich an Lehrkräfte, ErzieherInnen, PädagogInnen und UmweltbildnerInnen, die landwirtschaftliche Betriebe als regionale Lernorte für einen handlungsorientierten Unterricht zum Thema biologische Vielfalt nutzen wollen. Die Fortbildung bietet insbesondere für die Umsetzung im Fach Biologie ab der Jahrgangsstufe sieben vielfältige Anregungen.

Auch Fachleute der außerschulischen Bildung, landwirtschaftliche BeraterInnen sowie Mitglieder von Naturschutz- und Umweltverbänden, LandwirtInnen und andere interessierte Personen, die sich in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit zum Thema Biodiversität engagieren, sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltungsgebühr beträgt 25 Euro. Nähere Informationen finden Sie im Flyer. Anmeldung beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Bildungsseminar Rauischholzhausen, E-Mail: bildungsseminar(at)llh.hessen.de, Tel.: 06424 / 301-104.

Landwirtschaft und Bildung im Dialog - Spannungsfeld Tierwohl - am 22. Juni 2017 in Fulda

Das Thema Tierwohl in der Landwirtschaft wird vielfältig diskutiert. Themen sind Haltungsbedingungen und die Verantwortung der NutztierhalterInnen. Die von der Arbeitsgruppe "Bauernhof als Klassenzimmer" angebotene Veranstaltung will den Dialog zwischen Lehrkräften / Erzieherinnen und Landwirtinnen fördern. Neben inhaltlichen Fachvorträgen laden landwirtschaftliche Betriebe zur Besichtigung ein.

Die Veranstaltung findet am 22. Juni 2017 von 09:30 bis 17:00 Uhr im Morgensternhaus in Fulda statt. Die Teilnahme kostet 25,- Euro.

Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf dem Flyer oder auf der Seite von bak.hessen.de

Fachtag Bildungsort Esstisch am 24. August 2017

Die Verbraucherzentrale Hessen e.V. (VZH)  bietet in Kooperation mit dem Hessischen Ministerium für Soziales und Integration einen Fachtag zum Thema „Bildungsort Esstisch!“ an. In der Veranstaltung geht es um Ernährungsbildung, „Hand in Hand mit dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 – 10 Jahren“.

Die Ganztagsveranstaltung, die sich sowohl an die Kindertagespflege als auch an den Kita-Bereich richtet, wird am Donnerstag, den 24. August in Bürstadt stattfinden.

Im Flyer zur Veranstaltung finden Sie alle weiteren Informationen.

Werkstatt Ernährung - Fortbildungen 2017

„Werkstatt Ernährung“ ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Bau­steinkon­zept für Schulen rund um das Thema Essen und Trinken. In der Werkstatt erhalten sie die Möglichkeit, die Welt der Lebensmittel und der Lebensmittelproduktion zu erkunden.

Mit Hilfe von Lehrerfortbildungen organisiert durch die Vernetzungs­stelle Schulverpflegung Hessen sollen Lehrerinnen und Lehrer sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in die Lage versetzt werden, die „Werkstatt Ernährung“ in der Schule selbst anzubieten und durchzuführen: als Bausteine integriert in den Fachunterricht oder als eigenständiges AG-Angebot.

Der nächste Fortbildungstermin zur Einführung in die Werkstatt Ernährung ist schon geplant und findet in Usingen statt. Die Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung akkreditiert.

Im Flyer finden Sie die Detailinformationen:

Christian-Wirth-Schule, Usingen am 05.09.2017 14:00 bis 18:00 Uhr. Flyer

„Werkstatt Ernährung“ ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Bau­steinkon­zept für Schulen rund um das Thema Essen und Trinken. In der Werkstatt erhalten sie die Möglichkeit, die Welt der Lebensmittel und der Lebensmittelproduktion zu erkunden.

Mit Hilfe von Lehrerfortbildungen organisiert durch die Vernetzungs­stelle Schulverpflegung Hessen sollen Lehrerinnen und Lehrer sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in die Lage versetzt werden, die „Werkstatt Ernährung“ in der Schule selbst anzubieten und durchzuführen: als Bausteine integriert in den Fachunterricht oder als eigenständiges AG-Angebot.

Der nächste Fortbildungstermine zur Einführung in die Werkstatt Ernährung sind schon geplant und finden in unterschiedlichen Regionen statt. Die Veranstaltungen sind als Lehrerfortbildung akkreditiert.

In den verlinkten Flyern finden Sie die Detailinformationen zu den jeweiligen Terminen:

Gesamtschule Ebsdorfergrund, Heskem am 29.03.2017 14:00 bis 18:00 Uhr
Flyer

Herwig-Blankertz-Schule, Hofgeismar am 10.05.2017 14:00 bis 18:00 Uhr
Flyer

Hermann-Ehlers-Schule, Wiesbaden am 07.06.2017 14:00 bis 18:00 Uhr.  Flyer

Konrad-Adenauer-Schule, Heppenheim am 08.06.2017 14:00 bis 18:00 Uhr. Flyer  

 

 

Schulmensa goes Cleveres Esszimmer – Einladung zur Auftaktveranstaltung am 1. Juni 2017

Um die Gestaltung der Schulverpflegung an hessischen Schulen zu unterstützen, wurde die Initiative „Unser cleveres Esszimmer“ ins Leben gerufen. Die Schulen haben die Möglichkeit, über Förderanträge eine kostenfreie Unterstützung durch Beraterinnen und Berater zu erhalten. Teilnehmen können alle Schulen – unabhängig davon, ob sie bei der Organisation der Schulverpflegung noch am Anfang stehen oder bereits ein Fundament gelegt haben.

Startschuss der Initiative ist eine Veranstaltung am 1. Juni 2017 im Ka Eins Ökohaus in Frankfurt von 12:00 bis 17:30 Uhr.

Neben Impulsvorträgen von Expertinnen und Experten informiert die Veranstaltung über Fördermöglichkeiten. Die Informationen werden durch einen „Markt der Möglichkeiten“ mit Ausstellern unter anderem aus den Bereichen Küchenausstattung, Abrechnungssysteme und Institutionen ergänzt.

Initiatoren von „Unser cleveres Esszimmer“ sind die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen, der Verein Mehr Zeit für Kinder, die Sektion Hessen – Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V. und die BAHN-BKK.

Bei Interesse an der Veranstaltung finden Sie ein Informationsanschreiben, das Programm  und das Anmeldeformular unter dem jeweiligen Link.

Kongress "Gesund aufwachsen" am 15. Mai 2017 in Berlin

Die Plattform Ernährung und Bewegung e. V. (peb) veranstaltet den Kongress "Gesund aufwachsen. Von erfolgreichen Projekten zu festen Strukturen".

Der Kongress richtet sich an alle, die die Gesundheitsförderung gestalten und geht der Frage nach, wie aus erfolgreichen Projekten zur Förderung eines gesunden Lebensstils nachhaltig wirkende Strukturen entwickelt werden können.

Der Kongress wird am 15.05.2017 von 10:00 bis 17:00 Uhr in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften in Berlin stattfinden.

Nähere Informationen erhalten Sie in Kürze hier.

UGB Tagung Ernährung aktuell am 12. und 13. Mai 2017

Der Verein für unabhängige Gesundheitsberatung e. V. lädt zu seiner jährlichen Tagung "Ernährung aktuell" ein. Themen in diesem Jahr sind unter anderem:

  • Nachhaltig Abnehmen,
  • Wechselwirkungen zwischen Ernährung und Medikamenten,
  • Systemische Ernährungsberatung und
  • eine kritische Einschätzung der veganen Ernährungsweise.

Die Tagung wird am 12.05.2017 von 10:45 bis 18 Uhr und am 13.05.2017 von 09:00 bis 16:15 Uhr in der Aula der Universität Gießen stattfinden.

Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie im Tagungsflyer.

Informationsabend "Gesunde Schulverpflegung" am 09.05.2017 in Marburg

Der Fachdienst Schule und der Stadtelternbeirat der Universitätsstadt Marburg laden ein zu einem Informationsabend mit anschließender Podiumsdiskussion zu dem Thema: "Gesunde Schulverpflegung"

Die Veranstaltung findet am: Dienstag, den 09.05.2017 - um 18.00 Uhr - in der Cafeteria der Martin-Luther-Schule in Marburg statt.

Dieser Abend bietet informative Vorträge zum Thema und die Möglichkeit in der anschließenden Podiumsdiskussion Referenten und Caterer Fragen zu stellen.
Im Markt der Möglichkeiten am Anfang und am Ende der Veranstaltung können Sie mit den teilnehmenden Caterern ins Gespräch kommen und weitere Informationen erhalten.

Fortbildung in Kooperation mit der Serviceagentur ganztägig lernen zu Mittagskonzepten im Schulalltag am 08. März 2017 in Frankfurt

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung und die Serviceagentur ganztägig lernen bieten in Kooperation folgende Fortbildungsveranstaltung an: 

Mittagskonzepte und Schulverpflegung für ganztägig arbeitende Grundschulen

Albert-Einstein-Schule, Wetzlar am 09.05.2017 von 10:30 bis 14:30 Uhr

Die Fortbildung zeigt auf, wie in ganztägig arbeitenden Grundschulen Mittagskonzepte im Schulalltag erfolgreich umgesetzt werden können. Gemeinsam mit der Referentin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung werden folgende Themen erarbeitet:

  • Gesundheitsförderliche Ernährung im Ganztag
  • Gestaltung von Schulverpflegung in der Grundschule
  • Verzahnung von Ernährungsbildung im Unterricht und Mensa als gelebte Ernährungsbildung
  • Das gestaltete Mittagskonzept der Schule

Die Veranstaltung wendet sich an alle Akteure die im schulischen Ganztag arbeiten.

Im Flyer finden sie nähere Informationen zu Anmeldung und Tagungsablauf.
Anmeldungen sind bis zum 02.05.2017 über die Homepage der Serviceagentur ganztägig lernen möglich.

Seminar für Küchenleitungen und Küchenfachkräfte am 05 / 06 Mai 2017

Die zweitägige Weiterbildung "Von der Theorie zur Praxis: Umsetzung des DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung" für Küchenleitungen und Küchenfachkräfte in der Schulverpflegung findet am 05 Mai 2017, von 09.30 - 17.00 Uhr und am 06 Mai von 09.30 - 13.30 Uhr im TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf statt. Nähere Informationen finden Sie in der Programmvorschau.

Die Veranstaltung wird kostenpflichtig von der DGE angeboten.

Seminar Landwirtschaft für Nicht-Landwirte am 19. April im Landkreis Fulda

Das Seminar bietet die Möglichkeit einen Einblick in die besondere und vielseitige Landwirtschaft im Biosphärenreservat, ihre Einflüsse und Eigenheiten zu gewinnen. Zu Beginn wird ein Überblick über die Landwirtschaft im hessischen Teil des Biosphärenreservates gegeben. Es wird erklärt, welche landwirtschaftlichen Voraussetzungen gegeben sind und wie sich Landwirte darauf eingestellt haben. Danach stellen zwei Landwirte ihren Betrieb und dessen Zusammenhang mit dem Biosphärenreservat vor.

Das Seminar findet am 19.04.2017 von 14:00 bis 18:00 Uhr auf dem Biohof Gensler in Poppenhausen / Wasserkuppe statt. Nähere Informationen finden Sie im Flyer.

Seminar für Verpflegungsverantwortliche in Tageseinrichtungen für Kinder am 30. März 2017

Die Weiterbildung "Für jedes Kind das richtige Rezept: Umsetzung des DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder" für Verpflegungsverantwortliche in Kindertageseinrichtungen findet am 30. März 2017, von 09.00 - 17.00 Uhr im TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf statt. Nähere Informationen finden Sie in der Programmvorschau.

Die Veranstaltung wird kostenpflichtig von der DGE angeboten.

Forum Schulcatering am 21. März 2017 auf der Internorga Hamburg

Im 7. Forum Schulcatering auf der Internorga in Hamburg geht es unter dem Motto "Schulessen 4.0: Frisch, frech und vegan - Wege zur nachhaltigen Mensa um aktuelle Entwicklungen in der Schulverpflegung. Im Fokus stehen anktuelle Marktdaten, innovative Konzepte und aktuelle Trends in der Kinder- und Schülerverpflegung. Die Vorträge im Einzelnen und Anmeldungsformalitäten finden Sie auf der Homepage der Internorga oder im Flyer.

Der Termin findet statt am 12.03.2017 von 09:30 - 14:00 Uhr auf der Internorga in Hamburg

Fachgespräch Ernährung am 20. März 2017 im Hessischen Verbraucherschutzministerium, Wiesbaden

Der lauwarme Schoko-Pudding, ein Stück Donauwelle oder eine erfrischende Limo an einem heißen Tag? Wer kann da schon widerstehen? Zucker macht uns vermeintlich konzentriert, leistungsfähig und vorübergehend sogar glücklich. Doch er wirkt auch wie eine Droge. Und: Zucker ist in Lebensmitteln, in denen wir ihn nicht vermuten.  Wir sollten daher nicht zu oft in die Zuckerfalle tappen.Alternative Süßungsmittel gewinnen immer mehr an Bedeutung. Doch sind sie eine Alternative?

Das 12. Fachgespräch des Verbraucherschutzministeriums widmet sich dem großen komplexen Thema „Zucker & Co“.

Es findet statt am Montag, den 20. März 2017 von 13.30 bis 17.00 Uhr

im Hessischen Verbraucherschutzministerium, Mainzer Straße 80, Raum 014

Zwei Vorträge werden das Thema aus unterschiedlichen Gesichtspunkten beleuchten:

„Zucker und seine Auswirkungen“ von Prof. Dr. Helmut Heseker und

"Alternative Süßungsmittel" von Dipl. oec. troph. Hans-Helmut Martin

Anmeldungen sind möglich unter: simone.roth(at)umwelt.hessen.de .

Fachtag des Ganztagsschulverbandes Hessen am 15. März 2017 in Wiesbaden

Im Frühjahr lädt der Ganztagsschulverband Hessen zur Fachtagung nach Wiesbaden ein. Die Tagung hat das Schwerpunktthema

"Ganztag kann alles. - Wie kann das gelingen?".

Zielgruppe der Tagung sind Schulleiter/innen, Lehrer/innen, Eltern, Studierende, Vertreter der Schulämter und pädagogisch tätiges Personal an (Ganztags-)Schulen.

Zeit und Ort: 15.03.2017, 08:00 bis 17:00 Uhr, Hermann-Ehlers-Schule, Wiesbaden

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.ganztagsschulverband-hessen.de/

HaBiFo Jahrestagung 2017 "Konsum in der digitalen Welt" vom 17. - 18. Februar 2017

Die fortschreitende Digitalisierung hat in vielfältiger Hinsicht Auswirkungen auf den Konsum- und Essalltag. So ermöglichen beispielsweise Apps und Wearables die permanente Beobachtung gesundheitsbezogenen Verhaltens. Solche Angebote werden von vielen Verbraucherinnen und Verbrauchern als Erleichterung wahrgenommen und zunehmend genutzt. Offen bleibt, welche Auswirkungen die Digitalisierung auf die alltägliche Lebensführung der Menschen in den privaten Haushalten hat.

Schwerpunkt der Tagung ist die Auseinandersetzung mit den verschiedenen Facetten des Konsums in der digitalen Welt und ihrer Bedeutung für die schulische Ernährungs- und Verbraucherbildung.

Die Tagung findet vom 17. - 18. Februar in der Pädagogischen Hochschule, Karlsruhe statt.

Nähere Informationen zu Inhalt und Anmeldung finden Sie im Flyer.

UGB Seminar "Kinder und Jugendliche motivieren" vom 10. - 12. Februar 2017

Gesundheit fördern bei Heranwachsenden braucht als Basis Einsicht in ihre Lebenswelt und Verständnis für ihre Entwicklungsschritte. Anhand des Themas Ernährung zeigt das Seminar einen systemischen Ansatz auf, was Kinder und Jugendliche beeinflusst und formt und wer sie wie fördern kann. Das Seminar richtet sich gleichermaßen an interessierte Eltern, Lehrer und Ernährungsfachkräfte sowie Personen, die mit Heranwachsenden arbeiten.

Das Seminar findet vom 10.02.2017 bis 12.02.2017 in der UGB - Akademie in Edertal statt und ist kostenpflichtig. Nähere Informationen finden Sie hier.

#checkdasmahl und gewinn ein Youtuber-Event an deiner Schule

#checkdasmahl - Der Wettbewerb für gutes Schulessen. Anmelden, Aufgaben absolvieren, fertig.
Und nicht vergessen, deine Freunde einzuladen: die Schule mit der höchsten Teilnehmerquote gewinnt!

Mehr Infos im Flyer und mitmachen unter #checkdasmahl

 

 

5. Landeskonferenz Hessen „Gesund Aufwachsen" - GESUND LERNEN IN DER SCHULE am 07. Dezember 2016

Der Einsatz von Schulgesundheitsfachkräften in Hessen

Die gesundheitliche Versorgung in der Ganztagsschule ist nicht nur für Kinder und Jugendliche mit chronischen, körperlichen und seelischen Auffälligkeiten von großer Bedeutung. Jedes Kind und jeder Jugendlicher braucht z.B. nach einem Unfall auf dem Schulhof akute gesundheitliche Versorgung durch eine Fachkraft. Zum anderen können spezialisierte Fachkräfte schulintern die Themen Gesundheitsförderung und Prävention verstärkt aufgreifen und die Zusammenarbeit mit Externen zu Themen wie Ernährung, Bewegung, Stressbewältigung, Sexualaufklärung und Drogenprävention koordinieren. In einem Modellprojekt wollen die Bundesländer Hessen und Brandenburg gemeinsam zeigen, dass es auch in Deutschland sinnvoll ist, Schulgesundheitsfachkräfte einzusetzen.

Ort: Haus am Dom, Frankfurt

Termin: 07. Dezember 2016, 10:00 - 16:30 Uhr

Nähere Informationen finden Sie im Flyer.

11. Fachgespräch Ernährung am 24. November in Wiesbaden

11. Fachgespräch Ernährung zum Thema „Nahrungsergänzungsmittel – Schwerpunkt Nahrungsergänzungsmittel für Sportler“

Ort: Hessisches Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz

Zeit: 24. November 2016 13:30 bis 17:30 Uhr

Sind Nahrungsergänzungsmittel nur Zuverdienst der Wirtschaft oder eine sinnvolle Ergänzung für bestimmte Personengruppen, wie z.B. (Leistungs-)Sportler? Die Frage nach dem Sinn oder Unsinn von Nahrungsergänzungsmitteln stellt sich schon genauso lange, wie es diese Mittel gibt. Die einen vertreten die These, dass sie für bestimmte Gruppen, z.B. für (Leistungs-)Sportler, Schwangere oder ältere Menschen sinnvoll sind. Die andere Gruppe hält sie dagegen für nicht notwendig, da bei ausgewogener Ernährung der Körper mit allen notwendigen Nährstoffen versorgt wird.
 
Das 11. Fachgespräch des Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz widmet sich dieser Thematik und stellt dabei Nahrungsergänzungsmittel für Sportler in den Fokus. Nähere Informationen finden Sie im Programm. Die Teilnahme ist kostenlos, Anmeldungen bitte an simone.roth(at)umwelt.hessen.de

 

 

Bio kann jeder Workshop am 24. November in Frankfurt

Nachhaltig essen in der Schule ist Thema des Workshops Bio kann jeder am 24.11.2016 in der Berta Jourdan Schule, Frankfurt am Main. Der Workshop von 14:30 bis 19:00 Uhr richtet sich an SchulleiterInnen, Verpflegungspersonal in Schulen und Mitarbeitende von Schulcaterern. Nach einer Führung durch die Schulküche und Erläuterung des Mensakonzeptes folgen Informationen zu Menüplanung, Kalkulation und Beschaffungsmöglichkeiten regional und ökologisch erzeugter Lebensmittel. Im Praxisteil werden die WorkshopteilnehmerInnen kreative vegetarische Gerichte zubereiten, die in der Schulverpflegung gut einsetzbar sind. Programm und Anmeldeformular finden Sie unter den jeweiligen Links.

Hessischer Tag der Schulverpflegung am 11.10.2016

Der Hessische Tag der Schulverpflegung am 11.10.2016 soll Schulen, Caterern und Schulträgern einen Anlass geben, Essen und Trinken im Schulalltag und vor allem das eigene Verpflegungskonzept, zum Thema zu machen und in den Mittelpunkt zu stellen. Nutzen Sie die Gelegenheit, mit vielfältigen und spannenden Aktionen z. B. ihre Mensa zu bewerben oder zu verschönern, das Thema Ernährung in den Unterricht zu integrieren, gemeinsam zu kochen und/oder zu essen oder Ideen zu entwickeln, wie die Verpflegung verbessert werden kann. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Aktionstipps, Rezepte und Anmeldeformulare finden Sie hier

Ess-Kult-Tour Seminar für Lehrkräfte am 17.11.2016 in Obertshausen

„Entdecke die Welt der Lebensmittel!“ lautet die motivierende Aufforderung an die Schülerinnen und Schüler, die sich bei der „Ess-Kult-Tour“ der Verbraucherzentrale Hessen auf eine vielfältige Reise zu gesünderer Esskultur begeben. Damit Sie die Schülerinnen und Schüler dabei optimal unterstützen können bietet die Verbraucherzentrale eine Lehrerfortbildung zum Material an. Am 17.11.2016 von 13:15 bis 16:15 in der Georg-Kerschensteiner-Schule in Obertshausen.

Im Rahmen der Fortbildung erproben Lehrkräfte die Stationen der Ess-Kult-Tour. Vorgestellt werden sechs Stationen rund um Nährstoffe in Snacks, Zusatzstoffe, Lebensmittelkennzeichnung, Werbung und nachhaltiges Konsumieren (Lebensmittelverschwendung, Ökobilanzen von Gemüse und Fleisch, regionale Herkunft). An der Station Chefkoch bereiten sie zudem ein leckeres Pesto zu.

Sie reflektieren Möglichkeiten, wie sie die Stationen in ihrer Arbeit mit Schülerinnen und Schülern selbst umsetzen können. Das Material ist für Schülerinnen und Schüler ab Klasse 7 bis 10 sowie berufliche Schulen (eher lernschwächere Schüler) konzipiert und kann kostenfrei heruntergeladen werden.´

Weitere Informationen finden Sie im Flyer

Hessischer Verbrauchertag am 09.11. in Wiesbaden

Der dritte Hessische Verbrauchertag findet am 09.11.2016 von 9:30 bis 15:45 Uhr im Haus an der Marktkirche in Wiesbaden statt. Nähere Informationen und Anmeldeformular finden Sie im Flyer.

Tagung Bildungsort Esstisch am 01.11. in Frankfurt

Fachtag „Bildungsort Esstisch!“ Ernährungsbildung – Hand in Hand mit dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan für Kinder von 0 bis 10 Jahren

Dienstag, den 01.11.2016    9.30 – 16.30 Uhr in Frankfurt / Main

Eingeladen sind Fachkräfte, Fachberatungen und Fortbildner aus dem Bereich Kindertagespflege und Kindertagesstätten und Interessierte.

Den Flyer mit Informationen zum Fachtag finden Sie hier

Theorie- und Praxistraining für Köche und Küchenfachkräfte am 10. Oktober 2016

Küchenleiter und andere Fachkräfte aus der Gemeinschaftsverpflegung sind gefordert, in ihrem Speisenangebot Abwechslung, Kreativität, Aussehen und insbesondere Geschmack unter einen Hut zu bringen. Diese Fähigkeit soll in dem Seminar geübt werden. Sie werden vollwertige Rezepte und Menüzusammenstellungen selbst entwickeln und zubereiten. Außerdem wird trainiert, die Begründungen der wesentlichen Ernährungsempfehlungen auf den Punkt zu bringen.

Seminarinhalte:

  • Rezeptentwicklung - Rezepte und Menüs selbst entwickeln und zubereiten
  • Vollwert-Ernährung - Praxisexperimente zum Aussehen und insbesondere zum Geschmack
  • Teige aus Vollkorn optimieren
  • Theorie-Training - wesentliche Empfehlungen kurz begründen

Termin des Seminars: 10. - 12.10.2016 in der UGB-Akademie in Edertal nähere Informationen finden Sie hier.

3. Fachkongress gesundekids am 22.September 2016

Der 3. Fachkongress gesundekids findet am 22.09.2016 von 10:00 bis 17:00 Uhr im Gesellschaftshaus im Palmengarten, Frankfurt statt. 

Auch 2016 bietet der Fachkongress wieder eine Informationsplattform für Projekte unterschiedlicher Institutionen. Der Schwerpunkt in diesem Jahr ist "Ernährung - Ein Apfel am Tag..."

Ziel ist es, bewährte gesundheitsfördernde Angebote und Maßnahmen für Familien, Kindergärten, Schulen und Kitas in Form von Präventionsketten zu verankern. Hierzu gibt es Vorträge, einen Marktplatz zur Vorstellung unterschiedlicher Gesundheitsförderungsprojekte und Foren zu Themen wie Leckeres Essen in Kita und Schule und schulischen und alltagsorientierten Bewegungsprojekten.

Das vollständige Programm mit Anmeldeformular finden Sie hier.

Lehrerfortbildung zur agrarischen Umweltbildung in der Schule am 22. und 23. September

Am 22. und 23. September veranstaltet das Zentrum für Lehrerbildung der Universität Marburg eine Fortbildung zur agrarischen Umweltbildung in der Schule für Lehrkräfte aller Schulformen. Durch Erfahrungen vor Ort in verschiedenen landwirtschaftlichen Betrieben und ergänzende Expertenvorträge soll die Fortbildung Pädagogen ermutigen, landwirtschaftliche Betriebe als außerschulische Lernorte zu nutzen.

Die Fortbildung findet in Kooperation mit der AG „Bauernhof als Klassenzimmer“, dem Hessischen Bauernverband, den Kreisbauernverbänden Frankenberg und Waldeck, dem Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen sowie dem Fachdienst Landwirtschaft des Landkreises Waldeck-Frankenberg statt.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie hier.

Landeskongress der Serviceagentur "Ganztägig lernen" am 06. Oktober 2016

Der diesjährige Landeskongress der Serviceagentur „Ganztägig lernen“ Hessen steht unter dem Leitsatz „Ganz! Schön! Anders? Ganztagsschule – Potentiale erkennen, Perspektiven entwickeln“. Schwerpunktthemen sind "verkannte Potentiale von Schülerinnen und Schülern mit Zuwanderungsgeschichte", "Sprachsensibler Fachunterricht in der Ganztagsschule" und "Bewegung als integraler Bestandteil der Ganztagsschule". Ergänzend zu diesen Themen werden acht Praxisworkshops angeboten.

Er wird am 6. Oktober 2016 von 09:00 bis 16:15 in der Stadthalle Wetzlar stattfinden. Programm und Anmeldeformular folgen. 

20. Heidelberger Ernährungsforum am 28. und 29. September 2016

Der Zustrom von Flüchtlingen stellt unsere Gesellschaft vor vielfältige Herausforderungen. Zu den wichtigen Themen gehört auch eine gelingende Integration. Ein wichtiger Aspekt ist die Vereinbarung unterschiedlicher Essgewohnheiten.

Die Tagung "Appetit auf Zukunft - Interkulturell essen in Hessen", des Hessischen Ministeriums für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) und der Hochschule Fulda am 30.09.2016  von 9.30 Uhr bis 16.30 Uhr an der Hochschule Fulda, stellt das Thema vielfältige Esskulturen in den Mittelpunkt. Sie soll eine Diskussionsplattform für Potentiale und Herausforderungen für Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung und die Gesellschaft im allgemeinen bieten.

Weitere Informationen zu Programm, zu organisatorischem Ablauf und zu den Anmeldeformalitäten finden Sie im Flyer.

Tagung "Appetit auf Zukunft - Interkulturell essen in Hessen" am 30. September 2016

Die Essbiografie und die damit verbundene Entwicklung von Essgewohnheiten steht im Mittelpunkt des 20. Heidelberger Ernährungsforums, das am 28. und 29.09 im Conference Center Dr. Reiner Wild Stiftung in Heidelberg stattfindet.

Denn was und wie Menschen essen, ist geprägt vom sozialen Umfeld und dem Verlauf des Lebens. Und somit bestimmen die Sozialisation und Biografie eines Menschen maßgeblich mit, wie er sich im Laufe seines Lebens ernährt.

Die Tagung zeigt, welche Relevanz essbiografisches Arbeiten in der Praxis hat und wie es zu einem gesundheitsförderlichen Ernährungsverhalten beitragen kann.

Im Flyer finden Sie nähere Informationen zur Veranstaltung und zur Anmeldung.

Bio-logisch - Videowettbewerb rund um das Thema "Gesunde Ernährung im Schulalltag". Einsendeschluss 31. Juli 2016

Gesunde Ernährung als Basis für einen unbeschwerten Schulalltag ist ein wichtiges Thema in den Schulen. Der Schüler-Videowettbewerb Bio-logisch möchten jungen Menschen die Gelegenheit geben, sich mit dem Thema näher zu befassen. Ihre Aufgabe ist es, in einem selbstgedrehten Video zu zeigen, wie man das Thema "Gesunde Ernährung in der Schule" für Schüler attraktiv darstellen kann.

Teilnehmen können Schulen und Jugendgruppen aus Deutschland. Einsendeschluss für die Beiträge ist der 31. Juli 2016. Hier finden Sie nähere Informationen zu den Teilnahmebedingungen und einen Rückblick auf die Gewinner der letzten Jahre.

Seminar für Küchenleitungen und Küchenfachkräfte am 26. / 27. August 2016

Die zweitägige Weiterbildung "Von der Theorie zur Praxis: Umsetzung des DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung" für Küchenleitungen und Küchenfachkräfte in der Schulverpflegung findet am 26.August.2016, von 09.30 - 17.00 Uhr und am 27. August von 09.30 - 13.30 Uhr im TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf statt. Nähere Informationen finden Sie in der Programmvorschau.

Die Veranstaltung wird kostenpflichtig von der DGE angeboten.

Fortbildungen LLH und Bauernhof als Klassenzimmer im Juli

Der Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen und die Initiative Bauernhof als Klassenzimmer bieten im Juli zwei Fortbildungen für Lehrkräfte und Pädagogen an, die den Lernort Bauernhof zum Lernen, Forschen und Erfahren nutzen wollen. Die Themen und Termine sind:

Biologische Vielfalt am Bsp. von Heilpflanzen am 04. Juli 2016 auf dem Naturland Hof Weber in Niddatal-Kaichen

Nachhaltiger Ernährungsstil am 05. Juli 2016 auf der Domäne Konradsdorf in Ortenberg

jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr.

Weiter Informationen zu Inhalt und Anmeldemöglichkeiten finden Sie in den Flyern die unter dem jeweiligen Titel verlinkt sind.

Tag der Ernährungsbildung am 16. Juni 2016 in Giessen

Am 16. Juni 2016, 9.00 – 16.00 Uhr findet zum dritten Mal der „Tag der Ernährungsbildung“ in Hessen statt. Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung und Hessencampus Mittelhessen laden Sie in die Aliceschule in Gießen ein, um erneut vielfältige Aspekte der Ernährungsbildung im Schulalltag mit ExpertInnen zu thematisieren, zu diskutieren und mit praktischen Beispielen Umsetzungskonzepte aufzuzeigen.

Professorin Birgit Althans aus Lüneburg wird über Essenssituationen als Bildungsgelegenheiten referieren und die Erziehungswissenschaftlerin Claudia Plinz das Thema Essen in seiner kommunikativen Bedeutung im Schulkontext beleuchten. In diversen Workshops wird auf Ernährungsbildung in verschiedenen Schulformen eingegangen.

Nähere Informationen finden Sie in unserem Programm.

Anmeldeschluss ist der 01.06.2016

Bio kann jeder am 31. Mai 2016 in Butzbach

Snacks an weiterführenden Schulen - cool und nachhaltig ist das Thema des Workshops Bio kann jeder am 31.05.2016, in der Beruflichen Schule des Wetteraukreises, Butzbach von 14:00 bis 18:30 Uhr. 

Das Thema Snacks im Schulalltag wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert: Speiseplanung, Beschaffung und Kalkulation, Schülerfirmen, ökologische Aspekte, die Bedeutung von Snacks im Rahmen der gesamten Schulverpflegung und die aktuell herausgegebenen Snack-Rezepturen der DGE. Die Fortbildung endet mit einer gemeinsamen Snackverkostung.

Weitere Informationen finden Sie im Programm und im Anmeldeformular .

DGE-Seminar für Küchenleitungen am 20. und 21. Mai

Die zweitägige Weiterbildung "Von der Theorie zur Praxis: Umsetzung des DGE-Qualitätsstandard für die Schulverpflegung" für Küchenleitungen und Küchenfachkräfte in der Schulverpflegung findet am 20.05.2016, von 09.30 - 17.00 Uhr und am 21.05. von 09.30 - 13.30 Uhr im TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf statt. Programm und Anmeldeinformationen finden Sie im Flyer.

Die Veranstaltung wird kostenpflichtig von der DGE angeboten.

DGE-Seminar "Gute Gastgeber für Allergiker" am 19. Mai 2016

Zur Umsetzung der Lebensmittelinformations-Verordnung in Gastronomie und Gemeinschaftsverpflegung bietet die DGE in Kooperation mit dem Deutschen Allergie- und Asthmabund ein eintägiges Seminar an. In diesem werden relevante rechtliche Aspekte der Verordnung vorgestellt und ihre Umsetzung im Betrieb praxisnah vermittelt. Zielgruppen des Seminars sind Küchenfachkräfte, Küchenleitung, hauswirtschaftliche Fachkräfte, Diätetisch geschulte Fachkräfte sowie Köchinnen und Köche in Einrichtungen der Gemeinschaftsverpflegung. 

Das Seminar findet am 19. Mai 2016 von 9:00 bis 16:30 Uhr in der DGE in Bonn statt und ist kostenpflichtig.

Im Flyer finden Sie weitere Informationen, Seminarinhalte und Anmeldedetails.

Fortbildungsveranstaltung Mahlzeit! Schule am 03. Mai 2016 in Bensheim

An vielen Schulen gibt es bereits sowohl ein Kiosk-Angebot als auch eine Mittagsverpflegung. Zunehmend wird der Einsatz ökologischer und regionaler Produkte gewünscht, die Einführung eines entsprechenden gesundheitsförderlichen Angebots ist bisher jedoch keine Selbstverständlichkeit. Gleichzeitig soll das Essen für alle bezahlbar sein und von allen akzeptiert werden. Diese und andere Fragen sind Thema der Fortbildungsveranstaltung:

Mahlzeit! Schule - Kiosk- und Mittagsverpflegung in Schulen

03. Mai 2016 von 13:30 bis 17:00 Uhr im Goethe-Gymnasium in Bensheim

In einer kurzen Einführung skizziert Dr. Katja Schneider von der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen die Eckpunkte für ein sinnvolles Angebot.

In drei Workshops sollen einzelne Themenbereich vertieft werden:

1.    Wie kann sich eine Schule einen Leistungskatalog für Kioske und Mensen erarbeiten?

2.    Qualitätsprobleme in Kiosk und Mensa und wie gehen wir damit um?

3.    Ernährungsbildung: Welche Fächer können wie in den Themenbereich Ernährung miteinbezogen werden?

Beim Mittagessen in der Mensa und einer Vorstellung des Kiosks des Goethe-Gymnasiums Bensheim wird die praktische Umsetzung vor Ort dargestellt.

Das Anmeldeformular mit weiteren Informationen finden Sie hier.

Bio kann jeder am 26. April 2016 in Ober-Ramstadt

Snacks an weiterführenden Schulen - cool und nachhaltig ist das Thema des Workshops Bio kann jeder am 26.04.2016 in der Georg-Christoph-Lichtenberg-Schule, Ober-Ramstadt von 14:00 bis 18:45 

Das Thema Snacks im Schulalltag wird aus unterschiedlichen Blickwinkeln diskutiert: Speiseplanung, Beschaffung und Kalkulation, Schülerfirmen, ökologische Aspekte, die Bedeutung von Snacks im Rahmen der gesamten Schulverpflegung und die aktuell herausgegebenen Snack-Rezepturen der DGE. Die Fortbildung endet mit einer gemeinsamen Snackverkostung. Weitere Informationen finden Sie im Anmeldeformular und auf dem Programm.

Fachtag des Ganztagsschulverbandes Hessen am 21. April 2015

Im Frühjahr lädt der Ganztagsschulverband Hessen zur Fachtagung nach Lollar ein. Die Tagung hat das Schwerpunktthema "Ganztagsschule und Kooperation" Bildungsakteure in der ganztätig arbeitenden Schule.

Zielgruppe der Tagung sind Schulleiter/innen, Lehrer/innen, Eltern, Studierende, Vertreter der Schulämter und pädagogisch tätiges Personal an (Ganztags-)Schulen.

Zeit und Ort: 21.04.2015, 9:30 - 16:30 Uhr, Clemens-Brentano-Europaschule in Lollar

Nähere Informationen finden Sie unter http://www.ganztagsschulverband-hessen.de/

Bundesweiter Schülerwettbewerb ECHT KUH-L zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung geht in eine neue Runde

ECHT KUH-L! ist der bundesweite Schülerwettbewerb zur nachhaltigen Landwirtschaft und Ernährung des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL). Schülerinnen und Schüler der Klassen 3 bis 10 aller Schulformen sind eingeladen mitzumachen.

Im Schuljahr 2015/2016 geht’s um das Thema „Tierwohl“. Unter dem Motto „Tierwohl – Eine Frage der Haltung!“ sollen Kinder und Jugendliche herausfinden, wie Nutztiere gehalten werden. Wie leben Rinder, Schweine, Hühner, Ziegen und Schafe? Wie viel Futter, Platz, Luft und Licht brauchen die Tiere im Stall und auf der Weide? Woran erkennt man, wenn es den Tieren gut geht? Was passiert, wenn die Tiere krank werden? Was bedeutet tiergerechte Haltung und was hat das alles mit unserem Einkaufskorb zu tun? – Darum geht’s in diesem Jahr bei ECHT KUH-L!.

Zu gewinnen gibt’s wieder tolle mehrtägige Berlin-Reisen, Tagesausflüge, attraktive Sachpreise, die Trophäe „KUH-LE KUH“ in Gold, Silber und Bronze sowie einen Geldpreis als „Sonderpreis Schule“. Einsendeschluss ist der 11. April 2016.

Alle näheren Informationen und die Anmeldformulare finden Sie unter http://www.echtkuh-l.de/

Schulwettbewerb: "Ein Tag auf dem Bauernhof - Woher kommt mein Essen?" Einsendeschluss verlängert 

Die Initiative „Bauernhof als Klassenzimmer“ ruft alle dritten Klassen der hessischen Grundschulen dazu auf, beim Schulwettbewerb zum Thema „Ein Tag auf dem Bauernhof - woher kommt mein Essen?“ mitzumachen.

Worum geht es?

Die Schulklassen erstellen Bilder, Filme, Theaterstücke oder was ihnen sonst noch einfällt, unter dem Motto: „Ein Tag auf dem Bauernhof - woher kommt mein Essen?“

neuer Einsendeschluss: 24.03.2016

Nähere Informationen:

Alle wichtigen Informationen auf einem Blatt

Anschreiben für Schülerinnen und Schüler

Anschreiben für Lehrende

 

10. Fachgespräch Ernährung am 21. März 2016

Was wurde nicht schon alles über die Milch geschrieben: Milch fördert Osteoporose, Milch begünstigt Akne, Milch macht dick, Milch erhöht das Risiko für Herzkreislauf-Erkrankungen und Diabetes – kurzum: Milch macht krank. Doch was ist dran an diesen Aussagen – reine Panikmache oder ernstzunehmende Hiobsbotschaften? Und was hat es mit den laktosefreien Produkten auf sich? Sind sie wichtiger Bestandteil einer gesunden Ernährung oder nur im Trend, weil es modern ist, „ohne“ - also laktosefrei oder auch glutenfrei - zu essen? 

Diese Fragen greift das 10. Fachgespräch zum Thema „Die Milch macht`s – Macht`s die Milch?“ auf.

Prof. Dr. Bernhard Watzl wird in seinem Vortrag eine ernährungsphysiologische Bewertung von Milch und Milchprodukten und ihren Inhaltsstoffen vornehmen. Prof. Dr. Stein wird über die Bedeutung von Nahrungsmittelunverträglichkeiten am Beispiel der Milch sprechen und
Frau Prof. Dr. Godemann die Kommunikation über Milch beleuchten.  

Zeit und Ort: Montag, den 21. März 2016 von 14.00 bis 17.30 Uhr im  Hessischen Verbraucherschutzministerium, Mainzer Straße 80, Raum 014

Anmeldungen sind möglich unter: arno.zips(at)umwelt.hessen.de oder barbara-maria.birke(at)umwelt.hessen.de

6. Internorga-Forum Schulcatering am 15. März in Hamburg

Im 6. Forum Schulcatering auf der Internorga in Hamburg geht es auch in diesem Jahr wieder um aktuelle Entwicklungen in der Schulverpflegung. Die Themen reichen von Nudges und ihrem Einfluss auf unser Ernährungsverhalten bis zum Essverhalten heutiger Schüler. Die Vorträge im Einzelnen und Anmeldungsformalitäten finden Sie auf der Homepage der Internorga.

Der Termin findet statt am 15.03.2016 von 09:30 - 14:00 Uhr auf der Internorga in Hamburg

Jugendpreis 2016 zum Thema "Essen: Wirtschaft, Naturwissenschaft, Kultur"

Der Jugendpreis ist ein jährlich ausgerichteter Wettbewerb, der Jugendpreisstiftung, der in Hessen, Aquitaine, Emilia Romagna und Wielkopolska stattfindet. Das Thema dieses Jahres ist "Essen" welches aus unterschiedlichen Perspektiven beleuchtet werden kann. Ausgezeichnet werden sollen Ideen und Projekte, die dazu beitragen, junge Menschen für die Herausbildung einer kommunikativen, persönlichen und kollektiven Identität zu sensibilisieren, damit sie Träger eines integrativen Verhaltens werden können. Wichtig sind der Stiftung Projekte, die einen breiten Kreis ansprechen und auf andere Kontexte übertragbar sind. Die gemeinschaftlich umgesetzten Projekte können vielfältige Medien enthalten und werden von einer internationalen Jury bewertet. Einsendeschluss ist der 12. Februar 2016. Die Projektsieger werden zu einem mehrtägigen Aufenthalt nach Wiesbaden eingeladen.

Weitere Informationen finden Sie im Flyer.

DGE Fortbildung für angelernte Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung am 23. Februar 2016

Auch Anfang 2016 bietet die DGE wieder eine Fortbildung zum Thema Schulverpflegung an:

"Von der Vorbereitung bist zur Ausgabe" Kompetenzgewinn für angelernte Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung am 23.02.2016 im TaunusTagungshotel in Friedrichsdorf. Nähere Informationen stehen im Flyer.

Die Veranstaltung wird kostenpflichtig von der DGE angeboten.

UGB Seminar "Kinder und Jugendliche motivieren" am 10. Februar 2016

Gesundheit fördern bei Heranwachsenden braucht als Basis Einsicht in ihre Lebenswelt und Verständnis für ihre Entwicklungsschritte. Anhand des Themas Ernährung zeigt das Seminar einen systemischen Ansatz auf, was Kinder und Jugendliche beeinflusst und formt und wer sie wie fördern kann. Das Seminar richtet sich gleichermaßen an interessierte Eltern, Lehrer und Ernährungsfachkräfte sowie Personen, die mit Heranwachsenden arbeiten.

Das Seminar findet vom 10.02.2015 bis 12.02.2015 in der UGB - Akademie in Edertal statt und ist kostenpflichtig. Nähere Informationen finden Sie hier.

Fachforum Nachhaltigkeit in der Schulverpflegung – gelebte Ernährungsbildung im Schulalltag am 27.11.2015

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen lädt in Kooperation mit dem Hessencampus Mittelhessen zum Fachforum „Nachhaltigkeit in der Schulverpflegung – gelebte Ernährungsbildung im Schulalltag“ ein.

Die Veranstaltung findet am Freitag, 27. November 2015, 9:00 bis ca. 15:30 Uhr in der Aliceschule Giessen statt.  

Hier finden Sie alle Informationen zu Programm und Anmeldung.

Die Veranstaltung ist kostenfrei und als Fortbildung akkreditiert, Anmeldungen sind ab sofort bis zum 21. November 2015 per Mail an folgende Adresse möglich: dochuehn@web.de  

 

 

Regionalveranstaltung Schulverpflegung am 12. November 2015

Die gemeinsame Veranstaltung der DGE e. V. Sektion Hessen, der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen sowie des Stadtgesundheitsamtes Offenbach.

Themen sind:

  • Gestaltung der Verpflegung nach den Vorgaben des DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung
  • Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch mit Praktikern aus anderen Schulen
  • Vortrag zur Gestaltung der Schulverpflegung im Alltag
  • Erfahrungsberichte aus dem Thomas-Morus-Gymnasium in Daun

 Die Veranstaltung richtet sich an Schulleiter/-innen, Verantwortliche der Schulträger, Küchenleiter/-innen sowie Vertreter/-innen aus Eltern- und Schülerschaft.

Zeit und Ort: 12. November 2015: 15:00 - 17.30 Uhr, Wilhelmschule, Offenbach.

Den Flyer mit Programm und Anmeldeformular finden Sie hier.

Sonderausstellung "Der Apfel". Kultur mit Stil vom 12.04.2015 bis 29.11.2015

Vom 12. April bis zum 29. November 2015 steht der Hessenpark im Taunus ganz im Zeichen des Apfels.

Von der Entdeckung des Apfels als essbarer Frucht bis zum industriell produzierten Tafelobst war es ein langer Weg. Die Ausstellung führt Sie auf eine Reise durch die Kulturgeschichte des Apfels, angefangen bei seiner Herkunft über Sortenbestimmung und Züchtung.

Der Apfel als Symbol für Gesundheit, Kraft, Fruchtbarkeit und Urwüchsigkeit ist mehr als ein reines Naturprodukt. Die Ausstellung thematisiert verschiedene Aspekte rund um die Kultivierung des Kernobstes. Besuchende erhalten dabei sowohl einen Einblick in die Bewirtschaftung des Obstgartens im landwirtschaftlichen Nebenerwerb als auch in die moderne Erzeugung und Weiterverarbeitung von Äpfeln in hochspezialisierten Betrieben.

Zahlreiche Film- und Hörstationen laden dazu ein, einen Blick hinter die Kulissen dieser modernen Industrieanlagen zu werfen. Ergänzt wird das Programm durch zahlreiche Angebote für Schulklassen, Kinder und alle Interessierten.  Weitere Informationen und Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Flyer.

Fortbildungen zum Themenschwerpunkt "Lebensmittel regional einkaufen" im November

Die Landesvereinigung Milch bietet im November drei Lehrerfortbildungen im Rahmen des Projekts Bauernhof als Klassenzimmer an. Themenschwerpunkt der Fortbildung ist „Lebensmittel regional einkaufen - welche Kennzeichnungen helfen mir dabei?“ In den Flyern finden Sie die genaueren Informationen und Anmeldeformalitäten.

  • Am 04.11. im Landwirtschaftsamt des Landkreises Waldeck-Frankenberg in Korbach - Flyer
  • Am 09.11. im Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen in Petersberg, Landkreis Fulda - Flyer
  • Am 23.11. im Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen in Griesheim - Flyer

jeweils von 14:00 bis 18:00 Uhr.

Für viele Verbraucher stellt sich die Frage, wo sie Lebensmittel aus der Region kaufen können. Im Supermarkt sind regionale Lebensmittel nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen. Für den Begriff der Regionalität gibt es keine einheitliche Definition und demzufolge auch keine einheitlichen Vorgaben oder gesetzlichen Regelungen. Aus diesem Grund finden sich im Supermarkt verschiedene Regionalsiegel und Herkunftszeichen, die sich an unterschiedlichen Kriterien orientieren und deren Kennzeichnung auf freiwilliger Basis erfolgt. Die Vielzahl der Kennzeichnungen macht es für den Verbraucher schwierig, den Durchblick zu behalten.

Mit dieser Fortbildung erhalten die teilnehmenden Lehrkräfte einen Überblick über die verschiedenen Herkunftsangaben. Außerdem werden Initiativen vorgestellt, die sich zum Ziel gesetzt haben, die Vermarktung regionaler Lebensmittel in Hessen zu fördern. Ein kleiner Infomarkt bietet begleitend neben Unterlagen zu den diversen Siegeln und Informationen über regionale Projekte auch Unterrichtsmaterialien rund um das Themenfeld „Ernährung & Landwirtschaft“.

 

 

 

Lehrerfortbildung Schmexperten in der Lernküche am 05. November 2015

Das unterrichtsbegleitende Material des aid infodienst vermittelt Küchenfertigkeiten und Lebensmittelkenntnisse im Fachunterricht der 6. bis 8. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler lernen, Speisen gesundheitsorientiert zu bewerten, mit Freude zuzubereiten und zu genießen. Für dieses Unterrichtskonzept ist eine Lehrküche in der Schule nötig, um die umfangreicheren Gerichte zubereiten zu können.

Im Rahmen von IN FORM und aid werden Fortbildungen angeboten, die das Unterrichtskonzept, das Material und die vielfältigen Methoden vermitteln. Teilnehmende von Lehrerfortbildungen, die einer minimal aufwändigen schriftlichen Nachbefragung zustimmen, bekommen den SchmExperten-Ringordner kostenfrei zugeschickt.

nächster Termin in Hessen:

05.11.2015, Hermann-Ehlers-Schule, Wiesbaden

Im Flyer finden Sie nähere Informationen und hier Einladung und Anmeldebogen.

Zu gut für die Tonne - Bundespreis für Engagement gegen Lebensmittelverschwendung

Ausgezeichnet werden Projekte aus den unterschiedlichsten Bereichen entlang der gesamten Produktionskette bis hin zur Verwertung der Lebensmittel in Gastronomie und Privathaushalten. Der Wettbewerb ist offen für ein breites Bewerberfeld: Sowohl die Gastronomie, Unternehmen und Privatpersonen als auch NGOs und Initiativen können mitmachen.

Bewerbungen können ab sofort über das Teilnahmeformular unter www.zugutfuerdietonne.de/bundespreis eingereicht werden. Teilnahmeschluss ist der 31. Oktober 2015. Über die Gewinner entscheidet eine hochkarätige Jury unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Dr. Klaus Töpfer. Die ausgezeichneten Projekte werden Anfang 2016 prämiert. Unter den Bewerbern wird zusätzlich ein Förderpreis vergeben, der mit 3.000 Euro dotiert ist.

Nähere Informationen finden Sie in Broschüre und Bewerbungsformular.

 

 

Fachtagung Mensa macht Schule am 14. Oktober 2015 in Frankfurt

Ergänzend zu den verschiedensten Aktionen, die am Tag der Schulverpflegung dezentral in den Schulen stattfinden, lädt die Vernetzungsstelle Schulverpflegung am Nachmittag ein zu einer Fachtagung. Im Frankfurter Ökohaus wird Raum gegeben, um aktuelle Impulse der Referent/innen in Foren zu vertiefen, zu diskutieren und neue Anregungen in den schulischen Alltag mitzunehmen.

14.10.2015, 14.00 - 18.00 Uhr
Ökohaus Frankfurt
Programm und Anmeldeformular

Landeskongress der Serviceagentur "Ganztägig lernen" am 08. Oktober 2015

Unter dem Motto "Und sie bewegt sich doch! - Bewegung in der Ganztagsschule" findet der Landeskongress der Serviceagentur Ganztätig lernen am 08. Oktober von 09:15 bis 16:00 Uhr im Spenerhaus in Frankfurt statt. Nähere Informationen zu Vorträgen und Workshops finden Sie im Flyer und auf der Seite der Serviceagentur Ganztätig lernen.

Lehrerkongress Nachhaltige Landwirtschaft - regional und global am 07. Oktober 2015

Der Lehrerkongress der Arbeitsgruppe „Bauernhof als Klassenzimmer“ am 7. Oktober steht ganz im Zeichen der Nachhaltigkeit. Experten aus Wissenschaft und Forschung gehen in ihren Fachvorträgen der Frage nach, was eine nachhaltige Landwirtschaft ausmacht, wie Landwirte in Hessen den Anspruch einer nachhaltigen Entwicklung umsetzen und wie wir alle durch unsere Ernährung eine nachhaltige Entwicklung mit unterstützen können.

Neben Fachvorträgen steht am  Nachmittag auch landwirtschaftliche Praxis auf dem Programm: Beim Besuch des Weidenhofes erhalten Sie einen konkreten Einblick in einen nachhaltig arbeitenden Milchviehbetrieb, der sich der transparenten Produktion und dem Dialog mit dem Verbraucher verpflichtet fühlt. Als Partnerbetrieb der Hessischen Milch- und Käsestraße öffnet der Weidenhof seit Jahren seine Hoftore für alle Interessierten und zeigt Besuchern, wo die Milch herkommt und wie sie zu Joghurt, Quark oder Käse weiterverarbeitet wird. Im „WeidenHofLaden“ und im Bauernhofrestaurant „Weidenhof Q“ können die in der Hofmolkerei hergestellten Produkte probiert werden. Als zugelassener Schulmilchlieferant beliefert der Weidenhof Schulen und Kindergärten der Region mit der hofeigenen Milch.

Eingeladen zur Teilnahme sind Lehrerinnen und Lehrer aller Schulstufen und Fachbereiche und alle am Thema Nachhaltige Landwirtschaft Interessierten.ein.

Er findet von 9 bis 17 Uhr in Wächtersbach-Neudorf statt und ist als Fortbildungsveranstaltung akkreditiert. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie im Flyer.

Fortbildungen Werkstatt Ernährung im Oktober 2015

„Werkstatt Ernährung“ ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Bau­steinkon­zept für Schulen rund um das Thema Essen und Trinken. Die Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 aller Schulformen. In der Werkstatt erhalten sie die Möglichkeit, die Welt der Lebensmittel und der Lebensmittelproduktion zu erkunden.

Mit Hilfe von Lehrerfortbildungen organisiert durch die Vernetzungs­stelle Schulverpflegung Hessen sollen Lehrerinnen und Lehrer sowie Multiplikatoren in die Lage versetzt werden, die „Werkstatt Ernährung“ in der Schule selbst anzubieten und durchzuführen: als Bausteine integriert in den Fachunterricht oder als eigenständiges AG-Angebot.

Der nächste Fortbildungstermin ist am 08.10.2015 14:00 bis 18:00 Uhr, Berufliche Schulen in Schwalmstadt.
Im Flyer finden Sie nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten.

2. Fachkongress gesundekids am 22.09.2015

Der 2. Fachkongress gesundekids findet am 22.09.2015 von 09:30 bis 17:00 Uhr im Haus am Dom, Frankfurt statt. 

Auch 2015 bietet er wieder eine Informationsplattform für Projekte unterschiedlicher Institutionen. Ziel ist es, bewährte gesundheitsfördernde Angebote und Maßnahmen für Familien, Kindergärten, Schulen und Kitas in Form von Präventionsketten zu verankern. Hierzu gibt es Vorträge, einen Marktplatz zur Vorstellung unterschiedlicher Gesundheitsförderungsprojekte und Foren zu Themen wie Leckeres Essen in Kita und Schule und schulischen und alltagsorientierten Bewegungsprojekten.

Das Programm und Anmeldeinformationen finden Sie im Flyer.

Essen in Hessen - Der Kunstwettbewerb für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1-10.

Essen in Hessen ist das Motto eines Kunstwettbewerbs der Kinder und Jugendliche dazu motivieren soll, sich künstlerisch mit dem Bereich Essen und Nahrung zu beschäftigen. Es werden vielfältige Wettbewerbsthemen zur Auswahl gestellt, die durch Bilder, Texte oder Videos bearbeitet werden können. Die Themen finden Sie auf der Homepage "Essen in Hessen", wo auch die fertigen Wettbewerbsbeiträge hochgeladen werden können. Teilnehmen können einzelne Schülerinnen und Schüler, Teams oder ganze Schulklassen. Einsendeschluss ist der 11.07.2015. Die Gewinner in den Kategorien Einzelperson, Team und Schulklasse erhalten 500, 1000 bzw. 1500 Euro.

DGE-Fortbildung zum Thema Allergenkennzeichnung am 28. Juli 2015

Mit der Umsetzung der neuen Lebensmittelinformationsverordnung soll die Sicherheit für Verbraucher erhöht werden. Für alle, die in Restaurantbetrieben und Gemeinschaftsverpflegungseinrichtungen tätig sind, ergeben sich dadurch neue Herausforderungen beim Allergiemanagement. In diesem Seminar werden die relevanten rechtlichen Aspekte vorgestellt und ihre Umsetzung im Betrieb praxisnah vermittelt. Das Seminar ist kostenpflichtig und findet am 28. Juli von 8:45 bis 16:30 im TaunusTagungsHotel Friedrichsdorf statt. Nähere Informationen finden Sie in Flyer und Anmeldeformular.

Seminarinhalte:

  • Basiswissen: Lebensmittelallergien
  • Allergeninformation laut Lebensmittelinformationsverordnung
  • Deklarationspflichtige Allergieauslöser: Steckbriefe
  • Allergenarmes Kochen und Allergenmanagement
  • Gestaltung von Speisenplänen bzw. Speisenkarten mit praktischen Beispielen
  • Kommunikation mit dem allergischen Gast
  • Gute Hygienepraxis (GHP) zur Verringerung der Kontaminationsgefahr
  • Praktische Hilfen für die Umsetzung

Seminar Nachhaltig & Gesund am 23. Juli in Schloss Rauischholzhausen

Da die Bereitstellung unserer Lebensmittel erheblich am Anstieg des Treibhauseffekts beteiligt ist, hat das was wir essen, einen bedeutenden Einfluss auf das Klima. Somit kann die Änderung unserer Konsum- und Ernährungs-gewohnheiten einen Beitrag zum Klimaschutz leisten.

Um die Bedeutung einer gesunden, nachhaltigen Ernährungsweise zu verdeutlichen, sollen in dem Seminar die Zusammenhänge zwischen gesunden Lebensmitteln, Artenvielfalt, Landschaft, Landwirtschaft, regionalen Kreisläufen, Heimat und regionalen Wertschöpfungsketten aufgezeigt werden.

In dem handlungsorientierten Seminar wird der Beitrag des eigenen Ernährungs- und Konsumverhaltens auf das Klima erfahrbar gemacht:

  •  Hintergrundinformationen zum Thema „Ernährung und Klimaschutz"
  •  Der Einklang gesundheits– und nachhaltigkeitsbezogener Ernährungsziele
  •  Ökologie und Ökonomie im Alltag
  •  Sieben Grundsätze für eine nachhaltige Ernährung
  •  Die Unterrichtseinheit „Essen für den Klimaschutz"

Weiter Informationen und eine Anmeldemöglichkeit finden Sie im Flyer.

Fortbildungen Werkstatt Ernährung im Juni, Juli und Oktober 2015

„Werkstatt Ernährung“ ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Bau­steinkon­zept für Schulen rund um das Thema Essen und Trinken. Die Zielgruppe sind Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 aller Schulformen. In der Werkstatt erhalten sie die Möglichkeit, die Welt der Lebensmittel und der Lebensmittelproduktion zu erkunden.

Mit Hilfe von Lehrerfortbildungen organisiert durch die Vernetzungs­stelle Schulverpflegung Hessen sollen Lehrerinnen und Lehrer sowie Multiplikatoren in die Lage versetzt werden, die „Werkstatt Ernährung“ in der Schule selbst anzubieten und durchzuführen: als Bausteine integriert in den Fachunterricht oder als eigenständiges AG-Angebot.

Die nächsten Fortbildungstermine sind:

30.06.2015 14:00 bis 18:00 Uhr in Heppenheim

07.07.2015 14:30 bis 18:30 Uhr, Christian-Wirth-Schule, Usingen
Im Flyer finden Sie nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten.

08.10.2015 14:00 bis 18:00 Uhr, Berufliche Schulen, Schwalmstadt.
Im Flyer finden Sie nähere Informationen und Anmeldemöglichkeiten.

Tagung "Inklusion durch Schulverpflegung" am 25. Juni 2015 in Wallenhorst

Bei der Fachtagung "Inklusion durch Schulverpflegung" am 25.06.2015 im WABE-Zentrum in Wallenhorst geht es um das Thema religiöse und weltanschauliche Speisevorschriften in der Schulverpflegung. Ziel der Fachtagung mit hochkarätigen Vertretern der an Schulverpflegung beteiligten Gruppen sowie der Religionen ist es, die einmalige Gelegenheit die inklusive Schulverpflegung aus einer ganzheitlichen Perspektive kennenzulernen und zu diskutieren.
Das ausführliche Tagungsprogramm und Anmeldeinformationen finden Sie hier

Lehrerfortbildung Schmexperten in der Lernküche am 17. Juni 2015

Das unterrichtsbegleitende Material des aid infodienst vermittelt Küchenfertigkeiten und Lebensmittelkenntnisse im Fachunterricht der 6. bis 8. Klasse. Die Schülerinnen und Schüler lernen, Speisen gesundheitsorientiert zu bewerten, mit Freude zuzubereiten und zu genießen. Für dieses Unterrichtskonzept ist eine Lehrküche in der Schule nötig, um die umfangreicheren Gerichte zubereiten zu können.

Im Rahmen von IN FORM und aid werden Fortbildungen angeboten, die das Unterrichtskonzept, das Material und die vielfältigen Methoden vermitteln. Teilnehmende von Lehrerfortbildungen, die einer minimal aufwändigen schriftlichen Nachbefragung zustimmen, bekommen den SchmExperten-Ringordner kostenfrei zugeschickt.

nächster Termin in Hessen:

17.06.2015, Johannes-Gutenberg-Schule, Ehringshausen

Im Flyer finden Sie Programm und Anmeldeinformationen

18. aid-Forum Ernährungskommunikation am 28. Mai 2015

Das 18. aid-Forum Ernährungskommunikation stellt die Frage nach Art, Umfang und Kommunikation von Ernährungsempfehlungen, damit diese bei den Verbrauchern ankommen und umgesetzt werden können. Die Kommunikation von Empfehlungen, Entwicklung von Empfehlungen und aktuellen Trends, die Praxistauglichkeit von Ernährungsempfehlungen für Ratsuchende und Beratende sollen diskutiert und kritisch hinterfragt und alternative Wege zur Verbesserung der Ernährungssituation wie "Faustregeln" und "Nudging" diskutiert werden. Mitdiskutieren können Sie am 28.05.2015 von 8.15 bis 17.30 Uhr im Wissenschaftszentrum Bonn. Nähere Informationen zu Anmeldung und Inhalt finden Sie im Flyer oder auf der Homepage des aid.

 

 

Seminar für Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung am 06. Mai 2015

Im Mai bietet die DGE wieder das Seminar "Von der Vorbereitung bis zur Ausgabe: Kompetenzgewinn für angelernte Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung" an. Es findet am
06.05.2015, von 09.00 - 17.00 und im TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf statt und ist kostenpflichtig. Den Flyer mit Programm und Anmeldeinformationen finden Sie hier.

Bio kann jeder am 06. Mai 2015 in Dietzenbach

Nachhaltig essen in der Schule ist Thema der Workshops Bio kann jeder am 06.05.2015 in der Heinrich-Mann-Schule, Dietzenbach. Der Workshop von 14:00 bis 18:30 richtet sich an SchulleiterInnen, Verpflegungspersonal in Schulen und Mitarbeitende von Schulcaterern. Nach einer Einführung in die Theorie der nachhaltigen Ernährung und Informationen zu Beschaffungsmöglichkeiten regional und ökologisch erzeugter Lebensmittel, werden die Workshop-TeilnehmerInnen kreative vegetarische Gerichte zubereiten, die in der Schulverpflegung gut einsetzbar sind. Programm und Anmeldeformular finden Sie unter den jeweiligen Links.

Fortbildung Schmexperten am 30. April 2015

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten einen grundlegenden und praktischen Einblick in die Arbeit mit dem neuen Unterrichtsmaterial "SchmExperten". Sie lernen die Ernährungspyramide kennen und erarbeiten sich unter Anleitung die Kerneinheiten und Methoden des Unterrichtskonzeptes.

Die Fortbildung besteht aus Vortrag, Sinnesexperimenten, Gruppenarbeit mit Aufgaben zur Erarbeitung der Methoden und einem anschließenden Austausch im Plenum über Möglichkeiten der Umsetzbarkeit des Konzepts im Klassenraum.

Nähere Informationen und Anmeldemöglichkeit finden Sie bei den Lehrerfortbildungen der Seite der hessischen Lehrkräfteakademie unter der Veranstaltungsnummer 0158191701

 

Vorstellung des Modellprojekts CO2OK für Großküchen am 27. April in Frankfurt

Nachhaltigkeit und Klimaschutz in der Ernährungsbranche – ein Zukunftstrend der immer stärker auch die Unternehmen der Außer-Haus-Verpflegungsbranche betrifft. Großküchen müssen sich immer öfter dieser Frage stellen und sind zum Handeln aufgefordert. Wie können jedoch klimafreundliche Maßnahmen in den Alltag der Großküchen Einzug halten? Wie hoch ist der CO2-Fussabdruck eines Menüs? Müssen klimaoptimierte Gerichte immer teurer sein?

Genau dieses Thema wird in einem neuen Modellprojekt des Hessischen Umweltministeriums beleuchtet. Im Rahmen des Projektes mit dem Namen „CO2OK: CO2-Optimierte GroßKüchen in Hessen“ werden die teilnehmenden Betriebe Treibhausgasbilanzen erstellen und auf deren Basis Empfehlungen für CO2-Optimierungsmaßnahmen erhalten.

Am Montag den 27.04.2015 findet um 15.00 im Senckenberg Biodiversität und Klima Forschungszentrum in Frankfurt eine Vorstellung des Forschungsprojektes statt. Weiter Informationen zum Programm und den Anmeldemöglichkeiten finden Sie im Flyer und auf der Homepage.

Ganztagsschule und Lernkultur - Landesverbandstagung des GTSV Hessen e.V. am 23. April 2015

Beim diesjährigen Ganztagsschulkongress werden Essen und Trinken im Schulalltag im Hauptvortrag und in den Workshops zum Thema gemacht. Nähere Informationen zu den Inhalten des Kongresses finden Sie im Programmflyer.

Der Kongress findet am 23.04.2015 von 08:30 bis 16:30 Uhr in der Heinrich-Böll-Schule in Hattersheim statt.

 

 

Tag der Gastronomie am 20. April 2015

Unter dem Motto "Frischer Wind für die Gastronomie" soll den Besuchern von 11:30 bis 18: Uhr das Thema "regionale Speisen und Getränke in unseren Gasthäusern" näher gebracht werden. Weitere Informationen und das Anmeldeformular finden Sie im Flyer.

Seminar "Landwirtschaft im Unterricht" am 15. April 2015

Im Rahmen der Initiative "Bauernhof als Klassenzimmer" wird das Seminar "Landwirtschaft im Unterricht" von 14:00 bis 18:00 Uhr im Hofgut Gnadenthal angeboten. Themen sind unter anderem:

- Unterschiede und Gemeinsamkeiten konventioneller und ökologischer Landwirtschaft

- Tierhaltungsformen

- Pflanzenschutz / Düngung

- Vorstellung und Diskussion möglicher Aufgabenstellungen für Schülerinnen und Schüler bei einem Hofbesuch

- Besichtigung des Betriebes und kennenlernen der Arbeitsabläufe

Weitere Informationen und Anmeldeunterlagen finden Sie im Flyer.

 

 

Umsetzung des DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder am 14. April 2015

Für jedes Kind das richtige Rezept - Seminar zur Umsetzung des DGE-Qualitätsstandard für die Verpflegung in Tageseinrichtungen für Kinder
14.4.2015, TaunusTagungshotel Friedrichsdorf
Den Flyer mit Programm und Information finden Sie hier

Seminar zur Umsetzung des DGE-Qualitätsstandards in der Schulverpflegung am 11./12. April 2015

Seminar für Küchenleitungen und Küchenfachkräfte "Von der Theorie zur Praxis - Umsetzung des DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung" 
11./12.4.2015, Künzelsau.
Den Flyer mit Programm und Information finden Sie hier.

Seminare Bio kann jeder im März 2015

Nachhaltig essen in der Schule ist Thema der Workshops Bio kann jeder in Fulda und Kassel. Die Workshops richten sich an SchulleiterInnen, Verpflegungspersonal in Schulen und Mitarbeitende von Schulcaterern. Nach einer Einführung in die Theorie der nachhaltigen Ernährung und Informationen zu Beschaffungsmöglichkeiten regional und ökologisch erzeugter Lebensmittel, werden die Workshop-TeilnehmerInnen kreative vegetarische Gerichte zubereiten, die in der Schulverpflegung gut einsetzbar sind. Programme und Anmeldeformulare finden Sie unter den jeweiligen Links:

Programm / Anmeldeformular Fulda am 10.03.2015 14:15 bis 18:30 in der Eduard-Stieler-Schule

Programm / Anmeldeformular für Kassel am 19.03.2015 14:00 bis 18:30 in der Elisabeth-Knipping-Schule

Forum Schulverpflegung auf der Internorga am 17.3.2015

5. INTERNORGA-FORUM SCHULCATERING: "SCHULMENSA MIT BESTNOTEN, ABER WIE? - Wege zu mehr Akzeptanz und Qualität
Dienstag, 17. März 2015, 9.30 – 14.00 Uhr
Congress Center Hamburg, Saal 4
Informationen zu Programm & Anmeldung im Flyer

Seminar: Handhabung der neuen Allergenverordnung und Umgang mit Bio-Produkten im Combi-Dämpfer

Praxisseminar der Firmen Demeter-Felderzeugnisse und Rational in der Küche der Lebenshilfe Worms, 4.2.2015, 14.00 - 18.00 Uhr
Informationen zu Programm & Anmeldung im Flyer

Tag der Schulverpflegung 09. Oktober 2014

Der 4. Hessische Tag der Schulverpflegung findet in diesem Jahr am 09. Oktober 2014 statt. An diesem Tag sind wieder alle Schulen dazu aufgerufen, Essen und Trinken in der Schule prominent in den Fokus zu stellen. Alle Informationen und unsere Veranstaltungs- und Aktionsangebote werden in den nächsten Wochen hier auf der Homepage veröffentlicht und an die Schulen versandt werden. Auch in diesem Jahr verlosen wir unter den teilnehmenden Schulen und Caterern Aktionspakete zu den Themen Schulverpflegung und Ernährungsbildung. 

 

 

Werkstatt Ernährung - Nachhaltigkeits-Workshop am 29. Januar 2015

In dieser Weiterbildung sollen Lehrerinnen, Lehrer, Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in die praktische Arbeit mit dem Ordner "Werkstatt Ernährung" anhand einer nachhaltigen und vegetarischen Ernährung eingeführt werden. Der Workshop findet am 29.01.2015 von 14:00 bis 18:00 in der Liebigschule in Gießen statt und ist als Fortbildung für Lehrkräfte der Sek1 akkreditiert. Den Flyer mit näheren Informationen zu Inhalt und Anmeldung finden Sie hier.

Bundeskongress Schulverpflegung 2014 in Berlin

Am 25.11.2014 findet der Bundeskongess Schulverpflegung in Berlin statt. Auf dem Kongress werden die Ergebnisse einer zentralen Studie zur Schulverpflegung der Hamburger Hochschule für angewandte Wissenschaften vorgestellt. Aufbauend auf diese Ergebnisse sollen mit den Kongressteilnehmerinnen und -teilnehmern Ideen, Impulse und Handlungsempfehlungen für die Zukunft entwickelt werden. Näheres zum Kongress erfahren Sie auf dem Flyer.

Regionalveranstaltung Schulverpflegung am 14. Oktober 2014

Eine gemeinsame Veranstaltung der DGE e. V. Sektion Hessen und der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen bietet den Teilnehmenden grundlegende Informationen zum DGE-Qualitätsstandard, seiner Implementierung und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zur Umsetzung des Standards. Außerdem gibt es einen ergänzenden Vortrag zur Gestaltung der Schulverpflegung.

Die Veranstaltung richtet sich an Schulleiter/-innen, Verantwortliche der Schulträger, Küchenleiter/-innen sowie Vertreter/-innen aus Eltern- und Schülerschaft.

14 Oktober 2014: 14.30 - 17.30 Uhr, Landschulheim Steinmühle, Marburg-Cappel
Den Flyer mit Programm und Anmeldeformular finden Sie hier.

Seminar für Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung am 30. Oktober 2014

Auch im Herbst wird die Fortbildung "Von der Vorbereitung bis zur Ausgabe: Kompetenzgewinn für angelernte Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung" wieder angeboten. Sie findet am
30.10.2014, von 09.00 - 17.00 und im TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf statt. Die Veranstaltung wird kostenpflichtig von der DGE angeboten. Den Flyer mit Programm und Anmeldeinformationen finden Sie hier.

Appetit auf Zukunft - regional essen in Hessen am 17. Oktober 2014

Die Tagung "Appetit auf Zukunft - regional essen in Hessen" beleuchtet das Thema Regionalität aus den unterschiedlichen Blickwinkeln von Wissenschaft und Praxis. Themen sind die Möglichkeiten der Verbreitung regionaler Produkte und die Verbesserung ihrer Wahrnehmung durch die Verbraucher. Die Tagung findet am 17. Oktober 2014 in der Aula der Justus-Liebig-Universität Gießen statt. Programm und Anmeldeinformationen finden Sie im Flyer.

18. Heidelberger Ernährungsforum 01. und 02. Oktober 2014

Am 01. und 02. Oktober findet in Heidelberg das 18. Heidelberger Ernährungsforum statt: „Jugend und Ernährung. Zwischen Fremd- und Selbstbestimmung“. Jugendliches Essverhalten soll aus verschiedenen Perspektiven diskutiert werden. Programmflyer und Online-Anmeldeformular finden Sie hier

Vegetarisch und Vegan genießen

Ein zweitägiges Seminar ermöglicht es Köchen die vegetarische und vegane Küche besser kennen zu lernen. Fernsehkoch Mirko Reeh zeigt raffinierte Rezepte, die sich in der Praxis einfach umsetzen lassen. Das Seminar wird als Weiterbildung vom Verband der Köche Deutschlands e. V. (VDK) angeboten. Nähere Informationen im Flyer und auf der Homepage des VDK.

Termine:
10.02. - 11.02.2014
19.05. - 20.05.2014
22.09. - 23.09.2014

Geschmackstage 2014

Die Geschmackstage 2014 finden vom 26. September bis zum 5. Oktober 2014 statt!

Besuchen Sie die vielfältigen Angebote rund um Esskultur, Geschmackserlebnisse, regionale und saisonale Lebensmittel sowie deren handwerkliche Produktion, Verarbeitung und Vermarktung.

Betriebe aus der Gastronomie, Betriebe der Land- und Ernährungswirtschaft, Erzeuger und Direktvermarkter von handwerklich erzeugten regionalen Lebensmitteln, der Lebensmitteleinzelhandel, Bildungs-, Kultur- und Wissenschaftseinrichtungen, Schülerfirmen sowie Verbände, Vereine und Initiativen gestalten das Programm der Geschmackstage 2014 mit eigenen Beiträgen. Wenn Sie selbst noch aktiv werden möchten, können Sie sich noch bis zum 25. September 2014 bewerben.

Angebote in Ihrer Umgebung können Sie im Programm suchen und auch  Informationen zu Teilnahme und eigenen Angeboten finden Sie auf der Homepage der Geschmackstage.

DGE-Arbeitstagung am 24. und 25. September

Die diesjährige DGE-Arbeitstagung stellt Ernährungsbildung in den Fokus: „ Ernährungsbildung – in die Zukunft gedacht“. Am 24. und 25. September 2014 diskutieren in Bonn Ernährungsfachkräfte aus den Bereichen Bildung und Beratung den aktuellen Stand, den gesellschaftlichen Rahmen und zukünftige Entwicklungen der Ernährungsbildung. Informationen zu Programm, Teilnahmegebühren und Anmeldeformulare finden Sie hier.

Hessischer Tag der Nachhaltigkeit am 17. September 2014

Der dritte hessische Tag der Nachhaltigkeit findet am 17. September 2014 statt. Ziel des Tages ist es, Unternehmen, Schulen, Verwaltungen, Kindergärten, Kommunen und Vereinen in Hessen eine Plattform für ihr nachhaltiges Handeln zu bieten. Informationen unter www.hessen-nachhaltig.de/

 

 

Tag der Ernährungsbildung 24. Juni 2014

Am 24. Juni 2014, 9.00 – 17.00 Uhr setzen wir unsere Tagungsreihe „Tag der Ernährungsbildung“  fort. Sie findet im Landesschulamt, Frankfurt, Stuttgarter Straße 18-24 - nähe Hauptbahnhof statt.

Auch in diesem Jahr werden vielfältige Aspekte der Ernährungsbildung im Schulalltag thematisiert, diskutiert und mit praktischen Beispielen untermauert.

So wird Frau Professorin Methfessel über die pädagogischen Herausforderungen und Chancen von (Schul)Essen und Ernährungsbildung referieren und in unterschiedlichen Foren wird auf Ernährungsbildung von der Grundschule bis zur gymnasialen Oberstufe, Schülerfirmen und lebendige Schulküchen fokussiert. 

Programm und Anmeldeformular finden Sie unter den Links. Anmeldungen sind ab sofort per Formular oder Mail bis zum 16. Juni 2014 möglich. Die Teilnahmegebühr (inkl. Tagungsverpflegung) beträgt 15 € und ist vor Ort bar zu zahlen. Die Veranstaltung ist als Fortbildung akkreditiert.

Die Mail senden Sie bitte mit folgenden Angaben an: vernetzungsstelle.schulverpflegung@lsa.hessen.de

-       Name/Vorname
-       Name und Adresse der Schule/Institution
-       Ihre Mailadresse
-       Teilnahme am Forum-Nr. X in Forenrunde 1/ Nr. Y in Forenrunde 2

 

Wir freuen uns darauf, Sie in Frankfurt zu begrüßen und gemeinsam mit Ihnen am Thema Ernährungsbildung zu arbeiten.

Fortbildung "Bio kann jeder" im Juni

Nachhaltig essen in der Schule ist Thema des Caterer-Workshop Bio kann jeder, 13. Juni 2014, 14-18 Uhr, im TaunusTagungsHotel in Friedrichsdorf.
Neben der Theorie zur nachhaltigen Ernährung werden gemeinsam mit den Workshop-TeilnehmerInnen und Bio-Spitzenkoch Christian Kolb kreative vegetarische Gerichte zubereitet, die in der Schulverpflegung gut einsetzbar sind. Programm und Anmeldeformular finden Sie unter dem Link

Klasse kochen - kreative Konzepte für eine neue Schulküche

Die neue Runde des Klasse kochen Wettbewerbs startet in Kürze. Auch dieses Jahr ab dem 31. März 2014 können sich Schulklassen mit kreativen Ideen und Küchenkonzepten um eine neue Schulküche für Schüler bewerben. Vorher sind alle Klassen aufgerufen an der Abstimmung für das diesjährige Motto teilzunehmen. Zur Auswahl stehen die folgenden Vorschläge:

1. In der Küche um die Welt - Internationale Speisen

2. Resteküche - Zu gut für die Tonne

3. Alles zu seiner Zeit - Essen durch die Jahreszeiten

4. Bunt und gesund - Gemüse genießen

5. Suppen und Eintöpfe - wohlig warm durch kalte Tage

Weitere Informationen und Unterlagen finden Sie hier.


Wichtige Daten für Klasse Kochen:

bis 28. Februar 2014 - Abstimmung für Wettbewerbsmotto

am 05. März 2014 - Bekanntgabe des diesjährigen Mottos

ab 31. März 2014 - Download Bewerbungsunterlagen und Teilnahmekriterien

am 31. Juni 2014 - Bewerbungsschluss für die aktuelle Runde.

Lehrerfortbildungen zum Programm Schmexperten in der Lernküche - Mehr als Kochen:

Regionalveranstaltung Schulverpflegung des DGE am 20. Mai 2014

Die Veranstaltung bietet allen den Teilnehmenden grundlegende Informationen zum DGE-Qualitätsstandard, seiner Implementierung und Möglichkeiten zum Erfahrungsaustausch zur Umsetzung des Standards. Außerdem werden ergänzende Vorträge zum Thema Ernährung im Schullaltag angeboten.

Die Verananstaltung richtet sich an Schulleiter/ -innen, Verantwortliche der Schulträger, Küchenleiter/ -innen, Elternvertreter und Schülervertreter.

20. Mai 2014: 14.00 - 17.00 Uhr, Gesundheitsamt Region Kassel
Den Flyer mit Programm und Anmeldeformular finden Sie hier.

Lehrerfortbildung: Landwirtschaft und Naturerleben im Unterricht am 09.April in Wehrheim

Im April führt die "AG Bauernhof als Klassenzimmer" eine Lehrerfortbildung zum Themenbereich Landwirtschaft-, Ernährung und Konsum durch. Vorgestellt wird ein Schulackerprojekt, bei dem die Schüler einer Grundschule die Abläufe vom Säen, über die Pflege bis hin zur Ernte beobachtet, und auch selbst „Hand“ anlegt. So werden den Kindern unmittelbare Erfahrungen im Umgang mit Natur ermöglicht und die Zusammenhänge zwischen natürlich Kreisläufen und unserer Nahrung erlebbar gemacht. Aufbauend auf diesem und weiteren Beispielen für Kooperationen zwischen Schulen und Landwirten sollen Ansätze zur Umsetzung weiterer Kooperationsprojekte an anderen Schulen dargestellt und weiter entwickelt werden. Auch geklärt werden sollen die Fragen, wie sich diese thematische Arbeit mit dem Kompetenzansatz und den Basiskonzepten der Bildungsstandards in Hessen verbinden und welchen Beitrag die außerschulischen Lernorte für die Kompetenzentwicklung der Schülerinnen und Schüler leisten.

Termin: 09. April 2014, 14-18 Uhr,  Bauernhof Etzel, Wehrheim 

Nähere Informationen zu Programm und Anmeldung finden Sie im Flyer

1. Fachkongress "gesundekids" am 08. April in Frankfurt

Der 1. Fachkongress soll eine Informationsplattform für Projekte unterschiedlicher Institutionen sein. Ziel ist es, bewährte gesundheitsfördernde Angebote und Maßnahmen für Familien, Kindergärten, Schulen und Kitas in Form on Präventionsketten zu verankern. Hierzu gibt es mehrere Vorträge, einen Marktplatz zur Vorstellung unterschiedlicher Gesundheitsförderungsprojekte und Foren zu Themen wie Trinken in der Schule, Ernährungs- und Bewegungsprojekten .

Das Programm und Anmeldeinformationen finden Sie im Flyer.

4. Internorga Forum Schulcatering am 18.03.2014

Zwei Fortbildungstermine "Bio kann jeder" im März und April

Nachhaltig essen in der Schule ist das Thema der beiden Workshops, die im März und April 2014 für Verpflegungsverantwortliche an Schulen angeboten werden. Sie erhalten Tipps wie sich regionale und ökologisch angebaute Produkte unter wirtschaftlichen und logistischen Gesichtspunkten im Speiseplan ntegrieren lassen und wie Aspekteder Ernährungsökologie im Unterricht verankert werden können. Im praktischen Teil wird ihnen das Verpflegungskonzept einer Schule vorgestellt. Die Veranstaltungen richten sich an das Leitungspersonal von Schulen, pädagogisches Personal, Hauswirtschaftskräfte, Lehrerinnen und Lehrer, Mensavereine und Personen die an der Umsetzung einer erfolgreichen Schulverpflegung interessiert sind.

12.März.2014: 15.00 bis 19.00 Uhr, Albert-Schweitzer-Schule, Wetzlar 
Programm und Anmeldeformular finden Sie unter dem jeweiligen Link.

07. April 2014: 14:00 bis 18:00 Uhr, Gymnasium Eltville, Eltville

Programm und Anmeldeformular finden Sie unter dem jeweiligen Link.

Schulessen bunt und gesund - Konzepte und Ideen für die Mensa von morgen - das ist das Motto des 4. Forums Schulcatering auf der Internorga in Hamburg. Starredner Tim Mälzer beschreibt, was ein cooles Mensa-Angebot ausmacht und warum Kinder in der Schule kochen sollen. Weitere Themen sind die neue Allergenkennzeichnung, interreligiöse Küche und das Göttinger Erfolgsmodell für die Schulverpflegung aus einer Hand.

Termin: 18.03 2014 09:30 - 14:00 Uhr

Ort: Congress Center Hamburg, Saal 4

Teilnahmegebühr: 55 Euro inkl. Pausenversorgung, Messe-Katalog und Internorga-Eintritt für 2 Tage.

Weitere Informationen finden Sie im Programm oder auf der Homepage der Internorga.

Erfolgreiche Strategien zur Einführung von Bioprodukten in der Schulverpflegung erfahren Verpflegungsverantwortliche an Schulen und Kitas am 13. Februar im Rahmen des Gastro-Forums der BioFach in Nürnberg. Die Veranstaltung ist Teil der bundesweiten Kampagne "Bio kann jeder – nachhaltig essen in Kita und Schule". Weitere Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier.