Werkstatt Ernährung ist in neuer Auflage und mit neuem Kapitel erschienen

Der vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (HMUKLV) herausgegebene Ordner Werkstatt Ernährung ist ab Januar 2017 aktualisiert mit einem neuen Kapitel zum Thema Ernährung und Nachhaltigkeit erhältlich. Der Ordner mit Ernährungsbildungsbausteinen für die Klassen 5+6 kann ab sofort kostenfrei im HMUKLV (poststelle@umwelt. hessen.de) bestellt werden.

Allergenverordnung für die Schulverpflegung

Aktuell ist in der DGE "Das kleine 1x1 der Allergenkennzeichnung" erschienen, in der die Allergenkennzeichnungs-
verordnung speziell für die Schulverpflegung kompakt zusammengefasst ist.

Weiterführende Informationen zum Thema Allergene finden Sie auf der Seite von Fit Kid. Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Baden-Württemberg stellt unter dem Punkt Allergenkennzeichnung neben einer Informationssammlung auch Vorlagen für Informationsblätter, Checklisten und Speisepläne zur Verfügung.

Veranstaltungsankündigungen 

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen organisiert regelmäßig Fachtagungen, Fortbildungen und Aktionen rund um das Thema Schulverpflegung.

An dieser Stelle möchten wir Sie sowohl auf unsere eigenen als auch auf Veranstaltungen unserer hessischen und bundesweiten Kooperationspartner aufmerksam machen.

Falls Sie einmal eine Veranstaltung verpasst haben, stellen wir wenn möglich Dokumentationen der Veranstaltungen zum Download bereit. Hier geht es zu den Dokumentationen.

Veranstaltungen, die bereits stattgefunden haben, finden Sie im Veranstaltungs-Archiv.

Veranstaltungen der Vernetzungsstelle Schulverpflegung Hessen

Werkstatt Ernährung - Fortbildungen 2017

„Werkstatt Ernährung“ ist ein erlebnis- und handlungsorientiertes Bau­steinkon­zept für Schulen rund um das Thema Essen und Trinken. In der Werkstatt erhalten sie die Möglichkeit, die Welt der Lebensmittel und der Lebensmittelproduktion zu erkunden.

Mit Hilfe von Lehrerfortbildungen organisiert durch die Vernetzungs­stelle Schulverpflegung Hessen sollen Lehrerinnen und Lehrer sowie Multiplikatorinnen und Multiplikatoren in die Lage versetzt werden, die „Werkstatt Ernährung“ in der Schule selbst anzubieten und durchzuführen: als Bausteine integriert in den Fachunterricht oder als eigenständiges AG-Angebot.

Der nächste Fortbildungstermin zur Einführung in die Werkstatt Ernährung ist schon geplant und findet in Usingen statt. Die Veranstaltung ist als Lehrerfortbildung akkreditiert.

Im Flyer finden Sie die Detailinformationen:

Christian-Wirth-Schule, Usingen am 05.09.2017 14:00 bis 18:00 Uhr. Flyer

Fortbildung in Kooperation mit der Serviceagentur ganztägig lernen zu Mittagskonzepten im Schulalltag am 12. September 2017 in Bickenbach

Die Vernetzungsstelle Schulverpflegung und die Serviceagentur ganztägig lernen bieten in Kooperation folgende Fortbildungsveranstaltung an: 

Mittagskonzepte und Schulverpflegung für ganztägig arbeitende Grundschulen

Hans-Quick-Schule, Bickenbach am 12.09.2017 von 09:30 bis 14:45 Uhr

Die Fortbildung zeigt auf, wie in ganztägig arbeitenden Grundschulen Mittagskonzepte im Schulalltag erfolgreich umgesetzt werden können. Gemeinsam mit der Referentin der Vernetzungsstelle Schulverpflegung werden folgende Themen erarbeitet:

  • Gesundheitsförderliche Ernährung im Ganztag
  • Gestaltung von Schulverpflegung in der Grundschule
  • Verzahnung von Ernährungsbildung im Unterricht und Mensa als gelebte Ernährungsbildung
  • Das gestaltete Mittagskonzept der Schule

Die Veranstaltung wendet sich an alle Akteure die im schulischen Ganztag arbeiten.

Im Flyer finden sie nähere Informationen zu Anmeldung und Tagungsablauf.
Anmeldungen sind bis zum 05.09.2017 über die Homepage der Serviceagentur ganztägig lernen möglich.

Hessischer Tag der Schulverpflegung am 27.09.2017

Der Hessische Tag der Schulverpflegung am 27.09.2017 soll Schulen, Caterern und Schulträgern einen Anlass geben, Essen und Trinken im Schulalltag und vor allem das eigene Verpflegungskonzept, zum Thema zu machen und in den Mittelpunkt zu stellen. Unter dem Punkt Tag der Schulverpflegung finden Sie in Kürze Anmeldeformulare, Ideen und Anregungen für Veranstaltungen und Rezepte. Wie die Schulen den Tag in den vergangenen Jahren ausgestaltet haben, können Sie in unseren  Jahresrückblicken auf den Tag der Schulverpflegung sehen.

4. Tag der Ernährungsbildung am 29.09.2017

Dieses Jahr findet der Tag der Ernährungsbildung 29. September in der Hessischen Lehrkräfteakademie in Frankfurt statt. In Kürze erhalten Sie hier nähere Informationen zu Programm und Anmeldemöglichkeiten.

Veranstaltungen und Aktionen unserer Kooperationspartner

Fortbildung "Biologische Vielfalt lebendig vermitteln" am 23.08.2017

Sowohl im Fach Sachkunde, als auch im Biologieunterricht sollen SchülerInnen ein schulnahes Ökosystem erkunden, wichtige Daten erfassen und die Beziehungen und Vielfalt in der Natur entdecken. Warum also nicht in der nahegelegenen Agrarlandschaft? Wie das gelingen kann und welche Methoden und konkreten Angebote sich hierfür eignen, zeigt die halbtägige Fortbildung auf dem Milchviehbetrieb der Familie Hartmann in Hofbieber-Wiesen.

Das Seminar, das in Kooperation mit der Arbeitsgruppe „Bauernhof als Klassenzimmer“ angeboten wird, richtet sich an Lehrkräfte, ErzieherInnen, PädagogInnen und UmweltbildnerInnen, die landwirtschaftliche Betriebe als regionale Lernorte für einen handlungsorientierten Unterricht zum Thema biologische Vielfalt nutzen wollen. Die Fortbildung bietet insbesondere für die Umsetzung im Fach Biologie ab der Jahrgangsstufe sieben vielfältige Anregungen.

Auch Fachleute der außerschulischen Bildung, landwirtschaftliche BeraterInnen sowie Mitglieder von Naturschutz- und Umweltverbänden, LandwirtInnen und andere interessierte Personen, die sich in der schulischen und außerschulischen Bildungsarbeit zum Thema Biodiversität engagieren, sind herzlich willkommen.

Die Veranstaltungsgebühr beträgt 25 Euro. Nähere Informationen finden Sie im Flyer. Anmeldung beim Landesbetrieb Landwirtschaft Hessen, Bildungsseminar Rauischholzhausen, E-Mail: bildungsseminar(at)llh.hessen.de, Tel.: 06424 / 301-104.

DGE Fortbildung für angelernte Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung am 29. August 2017

Auch 2017 bietet die DGE wieder eine Fortbildung zum Thema Schulverpflegung an:

"Von der Vorbereitung bist zur Ausgabe" Kompetenzgewinn für angelernte Mitarbeitende in der Gemeinschaftsverpflegung am 29.08.2017 in Bad Nauheim. Nähere Informationen finden Sie im Flyer.

Die Veranstaltung wird kostenpflichtig von der DGE angeboten.

Regionalforum Odenwald am 05. September 2017

Das neueste Regionalforum Odenwald hat als Schwerpunktthema die regionale Fleischbeschaffung für Kantinen und Großküchen.

Es stellen sich Odenwälder Produktionsbetriebe vor, es gibt Praxisbeispielen aus Großküchen, die bereits auf regional produziertes Fleisch umgestellt haben und in Workshops können die Teilnehmer sich zu unterschiedlichen Themenschwerpunkten austauschen.

Das Regionalforum wird am  05.09.2017 von 13:30 bis 18:00 in der Reichenberghalle in Reichelsheim stattfinden. Nähere Informationen finden Sie im Flyer. Eine Anmeldung ist bis zum 30.08.2017 möglich.

4. Fachkongress Gesunde Kids am 19. September 2017

Am 19. September 2017 findet von 10:00 bis 17:00 Uhr der 4. Fachkongress Gesunde Kids im Gesellschaftshaus Palmengarten in Frankfurt statt.

Schwerpunktthema ist in diesem Jahr: Mehr bewegen - bewegt mehr!

Näheres zu Programm und Anmeldung finden Sie in Kürze hier.

 

 

Jetzt bestellen - Serviceboxen für gutes Schulessen

Machen Sie sich für gutes Essen an Ihrer Schule stark – die neuen, kostenlosen Service-Boxen unterstützen Sie dabei.
Oft fehlt es in Schulen an Expertenwissen, Erfahrung und engagierten Personen, um in puncto Mittagsverpflegung aktiv zu werden. Mit neuen Service-Boxen unterstützt das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft Schulleitung, Lehrerinnen und Lehrer, Erzieherinnen und Erzieher oder Eltern, sich für eine bessere Mittagsverpflegung und mehr Ernährungsbildung zu engagieren.
Die Boxen bündeln die wichtigsten Expertentipps und Infos der Kampagne „Macht Dampf! – Für gutes Essen in Kita und Schule“. Sie sind für Schulen kostenlos unter www.macht-dampf.de/servicebox sowie www.bmel.de/publikationen bestellbar – so lange der Vorrat reicht.


Die Service-Boxen Schule auf einen Blick:

  • DIN A4-Karten als Kopiervorlage (u.a. mit Checklisten und weiterführenden Infos) 
  • "Die Besseresser“ – eine Broschüre mit vielen Beispielen rund um eine gelungene Verpflegung aus allen Bundesländern
  • Poster (z.B. für die Bekanntmachung von Terminen)
  • „Das beste Essen für mein Kind – was Sie für gutes Essen in Kita & Schule tun können“ – eine Broschüre zum Verteilen an interessierte Eltern (5 x)
  • Langfassung des DGE-Qualitätsstandards für die Schulverpflegung
  • KLASSE, KOCHEN!-Journal mit Ideen zur Ernährungsbildung

"Macht Dampf!" - Elternmaterialien für gutes Essen in Kita und Schule

Die Kampagne "Macht Dampf! - Für gutes Essen in Kita und Schule" des Bundesministeriums Ernährung und Landwirtschaft soll Eltern dabei unterstützen ihre Einflussmöglichkeiten auf die Ernährung ihrer Kinder zu erkennen und zu nutzen. Hierfür gibt es Informationsbroschüren, Checklisten und Aktionsideen. Diese können Sie hier herunterladen:

Studienergebnisse Verpflegung in  Schulen

Informations- und Aktionsbroschüre für Eltern

Qualitätscheck für die Schulverpflegung

Gerne senden wir Ihnen Plakate, Postkarten und Informationsbroschüren für Ihre Aktionen zu, solange der Vorrat reicht. Einfach eine kurze Mail an "vernetzungsstelle.schulverpflegung(at)kultus.hessen.de"

Extraportion Wissen - Materialien zur Ernährungsbildung für Kitas und Schulen

Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft stellt das gute Essen von Kindern in Kita und Schule in den Mittelpunkt ihrer Qualitätsoffensive. Unter dem Motto "Extraportion Wissen" wird dabei auch die Ernährungsbildung in verschiedenen Altersstufen durch Materialien unterstützt. Hier finden Sie einen Bestellflyer für kostenlose Ernährungsbildungsmaterialien. Nähere Informationen zur Aktion und weitere Materialien finden Sie unter www.macht-dampf.de

Regelmäßig stattfindende Angebote

Schulmilch - Das neue EU-Schulprogramm

Zum kommenden Schuljahr startet das neue Schul(milch)programm der Europäischen Union (EU). Ziel ist es, Kindern und Jugendlichen die Landwirtschaft und die Vielfalt der landwirtschaftlichen Erzeugnisse wieder näherzubringen, sie für ein gesundheitsförderndes Ernährungsverhalten zu sensibilisieren und ihre Alltagskompetenz zu stärken. Alles wissenswerte zur Schulmilch in Hessen finden Sie in der Pressemitteilung der Landesvereinigung Milch.

UGB-Fachkraft zur Vollwerternährung

Die UGB-Akademie und der Verband der Köche Deutschlands e. V. (VDK) bieten gemeinsam eine Qualifizierung zur UGB-Fachkraft für Vollwerternährung an. In zweimal einer Woche Vollzeitunterricht können sich Köchinnen/Köche und Küchenfachkräfte weiterqualifizieren.

Nähere Informationen im Flyer oder auf der Homepage des VDK. 

Fernstudium Vegetarisch-vegan geschulter Koch (DHA)

Der zunehmende Wunsch und das Bedürfnis nach einer zeitgemäßen, kreativen und pflanzlichen Küche stellt Köche vor neue Herausforderungen: Denn Alternativen zu Fleisch, Milch und Eiern fordern ein Umdenken in der Küchenpraxis! Die DHA hat aus diesem Grund gemeinsam mit dem Vegetarierbund Deutschland (VEBU) und weiteren Partnern die Weiterbildung zum vegetarisch-vegan geschulten Koch (DHA) entwickelt. Die Weiterbildung vermittelt Köchen in sechs Monaten berufsbegleitend die fachlichen Kompetenzen und das spezielle Know-how für die moderne, anspruchsvolle vegane und vegetarische Küche.

Starttermine für die berufsbegleitende Ausbildung sind im Februar, Juni und Oktober. Die Ausbildung dauert sechs Monate.

Einen genauen Überblick über Anmeldemöglichkeiten, Ablauf und Kosten der Weiterbildung finden Sie auf der Seite der Deutschen Hotelakademie.

Wettbewerbe für Lehrer und Schüler

Hier finden Sie aktuelle Wettbewerbsausschreibungen für Lehrkräfte und Schüler:

Wettbewerb Verbraucherschule 2017/2018

Die Auszeichnung Verbraucherschule würdigt Schulen für ihre vorbildliche Umsetzung von Verbraucherbildung. Seit dem 15. Mai 2017 sind bundesweit wieder alle allgemeinbildenden Schulen dazu aufgerufen, sich als Verbraucherschule zu bewerben – Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2017!

Das "Starter Kit" und weitere neue Angebote im Rahmen des "Netzwerks Verbraucherschule" unterstützen interessierte Schulen, die jetzt mit der Verbraucherbildung starten wollen.

Verbraucherschulen schärfen durch Maßnahmen im Klassenzimmer oder außerhalb des Unterrichts den kritischen Blick auf Konsumentscheidungen bei Schülerinnen und Schülern. Sie vermitteln Alltagskompetenzen wie gesunde Ernährung, kluger Umgang mit Geld, klimafreundliches Leben und sicheres Surfen in der virtuellen Welt.

Ausführliche Informationen rund um die Auszeichnung sowie die Anmeldung und Bewerbung sind auf www.verbraucherschule.de zu finden. Die Auszeichnung Verbraucherschule wird vom Verbraucherzentrale Bundesverband ausgerichtet und durch die Deutsche Stiftung Verbraucherschutz gefördert.

Werdet Klima-Schülervertreter für eure Schule

Im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) fördert das Bundesumweltministerium das dreijährige Projekt „Klima-SV“, bei dem sogenannte „Klima-Schülervertreter“ Aktionen und Projekte zum Klimaschutz organisieren, um so an ihrer Schule die Treibhausgasemissionen zu reduzieren.
120 Jugendliche werden dabei als Klima-Berater/innen ausgebildet.
Interessierte Schüler/innen, Schülervertretungen sowie Schulen können sich beim SV-Bildungswerk bei Herrn Lukas Wolf melden: lukas.wolf@sv-bildungswerk.de.

 

Der Planungsstand der einzelnen Veranstaltungen wird jeweils aktualisiert, schauen Sie doch immer wieder einmal vorbei.