Portal durchsuchen


Tag der Gesundheit an der Beruflichen Schule Butzbach

Die Studierenden der Fachschule Lebensmitteltechnik der Berufsschule Butzbach zeigten am hessischen Tag der Schulverpflegung, dass es auf die richtige Auswahl unserer Nahrungsmittel in Art und Menge ankommt und dies sowohl der Gesundheit als auch dem Klima zugute kommt.

In zwei Ausstellungen waren die Kriterien einer vollwertigen, nachhaltigen Ernährung ansprechend dokumentiert, von großer Bedeutung für eine Gesellschaft, in der die Fast-Food Ketten expandieren und wir uns keine Zeit für unsere Nahrungszubereitung und unser Essen nehmen. 

In der Ausstellung „Ernährung und Klima“ war die CO2 Emission tierischer und pflanzlicher Lebensmittel  mit Ampelluftballons unterschiedlicher Größe dargestellt und die eingeladenen Schülergruppen beeindruckte der Treibhausausstoß ihres ermittelten Ernährungsstils. Groß ist er  für ein fleischlastiges Mittagessen oder die Äpfel aus Neuseeland und die Erdbeeren aus Italien (Groß-LKW) oder Südafrika (Flugzeug); klein ist er für die Lebensmittel aus der Region, die den weit gereisten Produkten sowie Treibhaus- oder Tiefkühlware vorgezogen werden sollten.

Als regionale Firma hatte die Fa. Müller aus Ostheim  den „Süßen“ zur Verkostung gesponsert.

Weniger Fleisch und Wurst aus der Massentierhaltung – dafür bessere Qualität und mehr Gemüse und Obst aus der Region bringen  Farbe und Gesundheit ins Leben.

Eine vielseitige Auswahl mit reichlich Getreideprodukten, wie Brot, Reis, Getreideflocken und  Nudeln -am besten aus Vollkorn- sowie Kartoffeln garantieren eine ausgewogenen Ernährung mit Vitaminen, Mineralstoffen, sekundären Pflanzenstoffen (Farb-, Duft- und Aromastoffe der Pflanzen)  und Ballaststoffen. Ein hoher Anteil dieser Nahrungsinhaltsstoffe  aus Obst, Gemüse und Getreide  schützt vor Krankheiten wie Arterienverkalkung  und Krebs. Gewarnt haben die Studierenden der Fachschule Lebensmitteltechnik vor dem Konsum zu großer Mengen an Zucker, Salz und Fett in der Nahrung. Diese Nahrungsinhaltstoffe  wirken sich bei zu hoher Aufnahme negativ auf die Gesundheit aus.Natürlich darf bei der Ernährung der Genuss nicht fehlen. Ein schmackhaftes und schonendes Zubereiten sowie ein angenehmes Ambiente erhöhen den Zeitfaktor und den Geschmack beim Essen.

Das Fazit des Tages lautete: das Wohlfühlgewicht stellt sich durch eine ausgewogene Ernährung mit ausreichend körperlicher Bewegung und Sport ein!

Die Aktion der Studierenden der Fachschule Lebensmitteltechnik wurde durch ein gesundes Essensangebot am Schulkiosk unterstützt. Die Besucher und Schüler/innen konnten zwischen Grünkernfrikadellen, vitaminreich belegten Brötchen und Holunderbuttermilch wählen.