Portal durchsuchen


 

Die gesundheitsfördernde Schule – wie gelingt die Integration von Mädchen und Jungen mit besonderen Bedürfnissen?

 

Im Rahmen der diesjährigen Fachtagung wollen die Veranstalter schwerpunktmäßig der Frage nachgehen, wie neurobiologische und gesundheitswissenschaftliche Forschungsergebnisse in die pädagogische Arbeit von Schule einfließen können und wie speziell das Konzept Gesundheitsfördernde Schule diese Ergebnisse integrieren kann. Zahlreiche Mädchen und Jungen leiden bereits jetzt an chronischen Erkrankungen auf die gerade die gesundheitsfördernde Schule adäquat reagieren sollte, um Chancengerechtigkeit zu garantieren. Weitere Ergebnisse der HBSC-Studie belegen, dass auch unter dem Stichwort „soziale Herkunft von Mädchen und Jungen“ Chancengerechtigkeit speziell ein Anliegen der gesundheitsfördernden Schulen sein muss. In den Foren haben die Teilnehmer/innen der Fachtagung Gelegenheit mit den jeweiligen Expertinnen/Experten in einen inhaltlichen Austausch zu treten und eventuell Problemstellungen aus dem jeweils eigenen Arbeitsumfeld zu diskutieren.