Portal durchsuchen


Zertifizierung von Schulen als „Gesundheitsfördernde Schule“

Teilzertifikate

Die Verleihung des Zertifikats ist eine Wertschätzung bisher geleisteter Arbeit nach innen und eine nach außen sichtbare Anerkennung der erreichten gesundheitsbezogenen Qualität der Schule.

Teilzertifikate können in Bereichen erworben werden, die für eine Schule zur Erfüllung ihrer Erziehungs- und Bildungsaufgaben besonders gesundheitsrelevant sind:

drei verpflichtende Teilzertifikate:
  • Ernährungs- & Verbraucherbildung
  • Bewegung & Wahrnehmung
  • Sucht- & Gewaltprävention

ein  eigenes gesundheitsbezogenes Profilelement:

  • Umweltbildung/Bildung für eine nachhaltige Entwicklung
  • Verkehrserziehung/Mobilitätsbildung
  • Gesundheit von Lehrerinnen und Lehrer


Fortschreibung der Teilzertifikate

Die Teilzertifikate haben eine Gültigkeit von vier Jahren. Nach Ablauf dieser Zeit müssen sie in einer erneuten Abstimmung überprüft werden. Dies ist kein neues Zertiifizierungsverfahren, sondern die Unterlagen der ursprünglichen Zertifizierung und die getroffenen Vereinbarungen werden genutzt, um die weitere Entwicklung im entsprechenden Themenbereich zu evaluieren. Hierbei stehen die Aspekte im Vordergrund:

  • Welche Vorhaben wurden fortgeführt und sind Teil der täglichen Praxis geworden?
  • Was wurde aus welchen Gründen nicht weiter verfolgt?
  • Welche neuen Vorhaben wurden entwickelt und wie haben sich diese bewährt?
  • Welche neuen Herausforderungen haben sich ergeben?

In einem Gespräch mit dem Staatlichen Schulamt wird über die Verlängerung gesprochen und Verabredungen getroffen.

Die Schule erhält dann ein neues Zertifikat aus dem die wiederholte Erteilung hervorgeht.

 

Gesamtzertifikat

Auf der Grundlage von mindestens vier erworbenen Teilzertifikaten können sich die Schulen einer Gesamtzertifizierung als ‚Gesundheitsfördernde Schule´ stellen. Die Teil- und Gesamtzertifikate beinhalten zentrale Elemente des Gesundheitsmanagements und sind wichtige Bestandteile des hessischen Referenzrahmens zur Schulqualität, der den regelmäßig stattfindenden Schulinspektionen zugrunde liegt.

Broschüre

Information für die Schulen zum Zertifikat „Gesundheitsfördernde Schule“.

Unterstützung zur Zertifizierung

Haben Sie Kommentare oder Fragen zum Zertifikat Gesundheitsfördernde Schule? - wenden Sie sich direkt an uns, Unterstützung bietet dabei die Servicestelle S&G.

Stand der Zertifizierung

Übersicht über den aktuellen Stand der Zertifizierung von Hessischen Schulen mit den unterschiedlichen Teilzertifikaten und dem Gesamtzertifikat S&G.

 

GQ-Instrumente

Hier finden Sie die GQ-Instrumente, die zum Erwerb des (Teil-)Zertifikats notwendig sind. Eine kurze Bedienungsanleitung finden Sie im GQ-Instrument zum Gesamtzertifikat.

GQ-Prozess

Erläuterung und Unterstützungsmaterial zum GesundheitsQualitäts-Prozess

Poster „Schulentwicklung durch Gesundheitsmanagement“ (PDF)

Poster zur Konzeption der Zertifizierung als Qualitätsentwicklung- und Qualitätssicherungskonzept von Schule & Gesundheit – Element der Schulpolitik. (DIN A0, PDF, 4MB)

 

Zertifikat für Anbieter im Themenfeld Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Zertifikat für Anbieter im Themenfeld Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE)

Das Hessische Kultusministerien hat gemeinsam mit dem Hessischen Ministerium für Umwelt, Energie, Landwirtschaft und Verbraucherschutz und dem Hessischen Sozialministerium ein Zertifikat für Anbieter im Bereich BNE entwickelt. Anbieter können mit diesem Zertifikat gegenüber den Schulen und Kitas ihre besondere Qualität nachweisen. Weitere Informationen finden Sie hier in der Broschüre.


Wenn Sie Interesse an der Zertifizierung haben, finden Sie hier ein direkt ausfüllbares Formular.