Ökologisches Schullandheim Licherode

Licherode – Zentrum für praxisnahe Umweltbildung


Seit 1995 verfolgt das Ökologische Schullandheim und Tagungshaus Licherode sehr erfolgreich sein ganzheitlich ökologie-orientiertes Gesamtkonzept. Fast 3.000 Schulkinder und 500 Lehrkräfte nutzen Jahr für Jahr die vielfältigen Umweltbildungsangebote. Dazu wurde ein beeindruckendes Netzwerk aus regionalen Partnerschaften und attraktiven Lernorten aufgebaut, auf das sich die über 20 Mitarbeiter des Hauses bei ihrer umweltpädagogischen Arbeit mit Kindern stützen können.

Insgesamt bietet Licherode zwölf Wochenthemen für Klassenfahrten an, darunter auch die „Besser-Esser-Woche“ und die „Waldhüter-Woche“, die jeweils mit einem kindgerechten Zertifikat abschließen. Und ganz egal, ob man in Licherode eine Wasserwoche, eine Wollwoche, eine Milchwoche oder eine Solarwoche verbringt, alle Licheröder Umweltbildungswochen sind als offizielle Lehrerbildung mit bis zu 50 Fortbildungspunkten anerkannt.

In enger Kooperation mit dem Amt für Lehrerbildung und den Lernenden Regionen Hersfeld-Rotenburg/Werra-Meißner führt Licherode bundesweit bedeutsame Pilotprojekte durch: So entwickelt Licherode gemeinsam mit der Uni Kassel Konzepte für eine „Regional-biologische Schulverpflegung“ und  bildet im Auftrag der Deutschen Umweltstiftung Senioren zu Umwelttrainern für Kinder und Jugendliche aus (s. hierzu den Bericht auf S. ???). Zudem gibt Licherode zahlreiche praxisnahe Lehrerhandreichungen heraus, darunter die Schriftenreihe „Lernen und Erleben“ und die DVD zum „Besser-Esser-Konzept“.

Licherode wurde von der Unesco als offizielles Projekt der UN-Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet.

Ökologisches Schullandheim Licherode

Lindenstraße 14
36211 Alheim-  Licherode

www.oekonetz-licherode.de

Tel.: 05664 - 94860

Fax: 05664 - 48640